Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1794, [2])

*■ 
Dom izten Oktober r-s4- 8^ 
- jf ft A'.stvf ;« Diensten zu komme«. Nähere Nachricht ist in dos MehgermeisterDie- 
- iV^irSÄVS 8%eTÄ? gL?Äi.esta.en M.H«. such. 
Fahrin in der Iudengasse in Nr..to9. 
Kapitalien, welche auszulehnen: 
è"à D»H>" 
^ g-E-ich- ^ 
8 ;LNà.MWE'»V»,pM ? MX 3 « d« *■***» 
««--à W-n-e. « Mf 
«eitere zu erfragen. 
Bekanntmachung von verschiedenen Sachen. 
,) Beym Weinhändler Schaub in der mittelsten Jdh-nne-siraß« sind Hilgen- oder Winterknaut- 
- DwnNiaiS^en rilenSà d! A de» Vormittags ro Uhr, auf dem Rachhause inHel- 
*) ®A 1 ?„£^55f^ifcnie ui ¿»wer hallende Brandeweins-Blase mit allen darzu gehdrigen Ge- 
« ' LS ' an dei? Meistbietenden öffentlich verkauf, werden: d,e Ivlche zu erstehen geionnen, 
I . S»Ä und der Meistbi-.^«^«r^e—^...».en 
^Nt-N Hm. Ä« 8 ito ZnmSdt IC . meistbietend verkauft werden; weshal- 
'1 4V»eJm Ct 3accb 7 &5 hinter dem Judenbrunnen alhier, sind zur Hundert und zehenden Ham- 
' b“ r 9 cv tottwie, ©«je, ¿<jlbijiniein°als «uti in ganzen Ouantitaten zu haben, alS: 
> ^a?Äaun^Saame«^0daS Äund^?Rchl^?ü^br, ^Kiefemvhve Flügel, daö Pf. i2Ggn Fich- 
. rerchba«m-Saa - il »annen ohne Flügel, das Pf. dGgr. ^tal. kinde, das Pf. 
'1 Een ohne Flügel, daSPf.üGgr. ^mm v ° » - RSsier.das Pf. lbGqr. Schuk- 
' - 'bGgr. Maastvel, daèA.dGgr. daSPf.gGgr. Ahorn, das Pf. z 4 Ggr. 
* mf% e «iiv Birken das Pf. ziGgr. Anrer. Earlendorn, da» koch «Ggr. 
> Nmkzbch.r Sa-'nb-l zu Glasse»de»Grimma in Sachsen. Briefe und Gelder bi,,-- man 
a I b) Der'Hebammenunterich. auf dem Königlichen EmbindnngS-Hossuta,^zu («-.mg.»' wird mt 
■ 1 ^àiràr^ue'àersom^die'Edie^'aàlerrMiIeli lassen, geniesten wäbrend dem Unterricht 
,] sre^Wechmmg, Femung und Ach-auf dem H-sMI^-nd werde» während dieser Zeit zu allen 
kk 4 t 
A
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.