Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

»Uu jj. -■?«■> ti? '’■■ & 
■Vi-sfys# 
WMá 
«^NL^LWUK 
I79IÍÜ 
Jahr. 
Stück. 
Edikralvorladunge». 
j) AjU bat dkr Einwohner Jakob Pforr zu Kirchberg. von Butlarischen Gerichts, !y Acker, 
Garten, Wiesen und Länder a!S Hulckenb^rgerMavn'ehn besessen und ist damit vvm Amt-- 
' vcgtHelmrich dahier unterm rstenAug. 1727 velehnt wo-d.n. Da aber d'eser Jakob Pforr 
bereit-in Anno 1752, mit Hinterlassung eines einzigen Sohn-, di. Pforr gestorben, lezrerer 
, «her, seit länger als 40Jahren abwesend ist, ohne daß man von seinem Lebe» oder Tod die ge 
ringste Nachricht hat; so werden der dt. Pforr, oder dessen hinterlassene wahre Leibe---ehn^- 
Erbm bierrrsir edlktaliter lud xr-ejuclicio cltirt, sich im Termin de» s8ten April d.J. entwe- 
* der in Person, öder durch genugsam Bevollmächtigte dah er um die neue Belehnung der ry Ack. 
Harten, Miesen und Länder zu melden, oder widrigenfalls zu gewärtigen. baß die- Lehn für 
vacant erkläret, und darüber weiter gnädigst disponier werden wirb. Falckenberg den gte» 
Im. l7yl. 8. R. Rath und Amnnann daselbst. Hüpeden, 8t. 
r) Obgleich d'e unbekannte Jntrstat - Erben de- de« 8ten Oktober d.J. alhier verstorbenen Capi- 
taine Sievers ed'ctaliter vorgelad n. sind: so ist doch in dem hierzu auberahmt gestandene» 
Term'u niemand, der sich hierzu legitimiret, erschienen. E» werten demnach dieselben hier 
durch zu allem Ueberfluß nochmahlen öffentlich und mit der V.rwaruung verablavet, in hem 
auf M'twochen den 2üten Ja«. schierSkünftig anberadmtcn Termin, annoch fo gewiß zu erschei 
nen, und sich als solche behörtg zu legttimiren, als sonsten , daß sie gänzlich präcludtrel, uud 
des gedachten Capitñ^ne Sievers aus rzrRthlr. 12 Alb. roHlr. sich belaufender Nachlaß unser 
die sich gemeldeten Ereditore-, deren Anforderun^rch auf 349Rthtr. z Alb. 4Hlr, belaufen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.