Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1791, [1])

e» 
ff 
kr. 
-- 
* 
*» j 
»e, 
ri- 
Montag dm i42! März. 
Ediktalvorladunqe«. 
l Johann George Stange von Iba, ein Sohn de-daselbst verstorbenen Peter Stange, gebvh- 
ren den eg. Fedr. 17^7, ist im Jahr 17SS von seinem Gebuttsort weg, und dem Vernehmen 
nach nach Rußland gegangen, ohne bisher etwas von sich hören zu lassen. Da nun dessen 
nächste Erben, um Verabfolgung feines unter vormundschaftlicher Verwaltung stehenden Ver« 
mögen- gebeten haben: So wird der George Stange hiermit edtckalirer rttirt, sich im Ter 
min den izten Juuiu- b.J. vor hiesigem Fürstlichem Amte zu stellen, und sein Vermöge» 
selbst in Empfang zu nehmen, oder zu gewärtigen, daß solche- seinen nächsten Erben veräd- 
folgt werde. Rotenburg an der Fulda den raten Jan. »791. 1 
8. H R. Rath und Amtmann. <v. 8. Gleim. 
») Demnach für die von hier gebürtige Cathrina Elisabeth Kesselringcn, des welk. hiesigen Bür 
gers, Valentin ^anl Kesselrtngs Tochter, welche vorhin mit dem unter den Land-Regimentern ge 
standenen Lieutenant, weil. Johann Henrich Hartung, verheirathet gewesen, in dem hiesigen Depo- 
fitv lz R'hlr. aamgr. r Pf. Erbgelder vorhanden find, um deren Verabfolgung die beydek 
von der gedachten Kesselringschen allbier erzeugten Kinder, auf Bescheinigung de- Ableben der- 
i eiben - nachgesucht haben ; indessen dem Judicio nicht zur Notiz gekommen, ob nicht dieselbe 
>e» ihrer vieljährtze» Abwesenheit von hier, noch auswärrS Kinder erreuget, und hinter 
lassen Haber Al- werden hierdurch die von mehrgedachter Kesselringen nachgebliebene, sich noch 
nicht qemeldte unbekannte Kinder und Nachkommen, öffentlich cUivtt und vorgeladen, binnen 
4 Woche» abasilxo diese-, sich alhier vor Gericht einzufinben, und als Kinder und Erben der 
Äs viel-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.