Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [2])

tzr6 Werkauf von Grundstücken. Stück Z8. J 
chrs hiermit öffentlich bekannt gemacht, damit diejenige, welche erjagte Mühle, die in Eilf 
Mahlgängen, nebst der Walk- und Schneid Mühle, und der dann befindlichen Mühlenschrei« 
Hers Wohnung, zusamt dem Farbehans, in dermaßen, wie solches alles der bisherige Pachter 
innen gehabt, bestehet, zu pachten gesonnen, in pr^fixo Vormittags um io Uhr, in meiner . j 
B ehausung sich etnfinde«, die nähere Bedingungen vernehmen, sodann ihr Gebot thun, und 
das weitere erwarten. Wabey noch nachrichtlich bekannt gemacht wird, daß die Licitan.tcn 
obrigkeitliche Attestata wegen ihres bisherigen Lebenswandels, und daß sie das Müblenwe« 
sens wohl kundig, auch daß sie hinlängliche Caution zu leisten im Stande, ohne welche nie« 
mand zur Licirarion gelassen werden soll, produciren müssen. Marburg den ry.enAug. 1789. 
Laron Du8ap. Vig. Commisl. 
Verkauf von Grundstücken. 
r) Nachdem auf des Wirth Johannes Kochs zu Lützelwig unmittelbar an der Straßen gele« 
' genen Gebäuden, so mit hinlänglicher Stallung, Hofreyde und zween Gärtchens versehen 
sind, in dem unterm 2tenJulius d. I. abgehaltenen Licitations - Termin nur 564Nth!r. gedo- 
< feit, danuenhero nochmaliger Terminus ad Licitandum auf den iten October d. I. anberaumt 
worden ist: Als rvird solches Kauflustigen hierdurch bekannt gemacht, damit wenn ein- oder 
- der andere ein mehreres zu geben willens ist, sie in besagter Tagefahrt Vormitags yUhr, vor 
hiesigem Amte erscheinen, ihre Gebote thun, und darauf nach Befinden des Zuschlags gewär 
tigen können. Homberg den 2crten Aug. 1789. 
8. Lommenthurey-Amt dahier. Scheffer, Amlö-Actuarius. 
2) Es sollen aufGefahr und Kosten des PluSlicitantis Conrad Günthers, des Henrich Günthers 
und dessen Ehefrauen, zu Bcrgshausen, nachfolgende Grundstücke, als: l) der Garten beym • 
Hanse; 2) Wohnhaus rcbst Scheuer, Hofreybe und Nebenhaus, an Joh Jost Wcrnert; z) 
I Ack. Erbland auf der Kurzen-Hecke, und Joh. Gümher und Urban Hahn; 4) \ Ack. dits 
an Adam Werner und auf den Brückenweg stoßend; 5) über dem Brückenwege, an Joh. 
Schumacher; 6 ) il Ack. an Conrad Günther und auf den Crombacher Weg stoßend; 7) 
| Äck. Erbwiese vorm Melde, an Joh. Günther, und 8) ZAck. das gemeine Theil genannt, 
ex officioittt den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun baraufbieten will, der 
kan sich in dem auf den 29ten Septd. darzu ein für allemahl bestimmten Verkaufs-Termin, auf j 
Fürst!. LandZcr chr angeben. Eaffrl den ürenAug. »789. 
g) Es sollen die, von dem verstorbenen Conrad Henmann, und dessen Ehefrau zu Jppinghau« 
ftn hinterlassene Grundstücke, als: t) ^Ach. auf dem schmalen Berge, gehet an der Leckring- 
Hauser Trift, und an Jobsnn George Volmer her; 2) \ Ack. auf den Schminckenberge, au ; 
Lorenz Hinnen gelegen, Schuldenhalberim Tennm Mitwochen den l4ten Oc'ob. d.J. öffent 
lich, und an die Mehresthietende verkauft werden. Diejenigen also, so hieran etwas zu for 
dern haben, oder darauf zu bieten gesonnen, können sich besagten Ta;es, des Morgens um 
yUtzr, auf hiesigem Rathhausc einfinden, ihre Nothdurft und Gebote zu Protokoll geben, 
i sodann das weitere erwarten. Wolshagen den ZitcaJul- 1789. 8. H. Stadtgericht das. 
4) Demnach in Sachen des Ritten schaf licken Stifts Kauffungen gegen des Reservatencom, 
> missani Melsterlinö Erben, durch rechtskräftigen Bescheid vom 22len August d. I. erkannt, daß 
wegen einer ausgeklagten Schuldforderung, uachstrhenbe in hiesiger Stadt und Feldmark ge 
legene, dem ritterschaitl. Stift Kauffungen fpecialtter verschriebene unbeweg iche Güther als: , 
i)das Haus auf dem Backe, an Jakob Wagener; 2.) vier Acker Wiesen mt Kalckofen, zwi 
schen der Straße u:d Bache gelegen, vorerst, jedoch salvo jure cujuscunque, öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden sollen, und dazu Termin am'Do nersrag den 19 en November 
. anberaumet worden: Als wird solches zu dem Ende hiermit öffentlich bekannt gemacht dackit 
diejenige, welche sothane unbewegliche Güther zu kaufen Lust haben, sich im Termin dm 
. ' ........ * - J9tcn
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.