Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1789, [1])

Stück 16. 
m 
Bücher zu verkaufen: 
l) Folgende gut konditionirte ! l) Nouveau Théâtre allemand, par- Friedei, 7 Bände, I Rthlr. 
2) Gallerte der Teufel v. Keautz, 5 Stucke in 3 Bänden, 8Ggr. 3) Lustspiele, »)Die Spie 
ler, t>) der deutsche Hausvater, 6 Ggr. 4) die glücklichen Bettler, Lustsp. v. Zindar, r Ggr. 
*) Bon der Sammlung der Fürst!. Hessischen Landesordnuog sechsten TheilS, hat das neunte Al- 
phadrt, welches die vom rpten Nov. » 773 . bi- den izten Inn. 1775 ertheilte Verordnungen 
enthält, die Presse verlassen, und kau bey dem Verleger Buchbinder Sribert alhier gegen einen 
Halden Gulden in Empfang genommen werden. 
3) In der Schlvßstraße Nr. 159. vhvweit dcm Lombard: Unvorgreifllche Gedanken von der Ein 
richtung eines Polrzey * Colleztt. 2) sieden Vorschläge von drrOekouomie ei?:es Lande-, von 
Voizt, 8 Ggr. Eia recht gut konditionirtes Corpus juris Civilis, Z Rthlr. Biblioth'eque des 
Dames, 8 ©gï. Dictionaire d’Amour, 6 Ggr. Synonymes François. 2) Theorie des Senti 
ment Agréables, 6 Ggr. Lampen-Geheimuiß de-Gnadenbundes, 6 Pergamentbände, 2 rGgr«. 
Wittenbachii, Compcnd, Theol. Dogmat, & moralis, 10 Ggr. Plenck Primx Linex Anatomes, 
10 Ggr. Rollins Anweisung, wie man die freyen Künste lehren und lernen solle, 4 Theile, 
2 Bände, 20 Ggr. FröbingS Kalender fürs Volk, 8©zr. Spittler- Geschichte des Fürsten 
thums Hannover, -Bände, i Rth'r. 4Ggr. DiÄionaire Comique Satyrique Critique, 9 Ggr. 
KraftS Sammlung heiliger Reden, z halbe Frzbände, ir Ggr. Der neue Emil, oder von der 
Erziehung, ir Ggr. 
4 In der Waisenhaus-Buchbruckerey find folgende vom Ingenieur Herr Thomas zu Frankfurt 
herausgegebeue Charten zu haben: i) Charte vom Kriegs-Schauplatz zwischen Rußland und 
Schweden, enthalt ganz Schweden, Finnland rc. einen Theil de-Russischen Reichs, Curland, 
Dännemarkrc. auf Holländisch Jmperialpapirr gedruckt, 2 «schuh lang, l Schuh, io Zollbreit, 
für 17 Alb.ioHlr. 2) Charte vom Kriegs, Schauplatz zwischen Oesterreich, Rußland und dem 
Türkischen Reich, enthält die Moldau, die Crimm und sämtliche Gegenden des gegenwärtiges 
Krieg-fchauplatzes, 2\ Schuh lang, if Schuh breit, für 17 Alb. loHlr. 3) Topographische 
Charte von der Crimm mit der Znfel Taman ic., ist der vorhergehenden an Größe gleich, für 
17 Alb. ro Hlr. 4) Grundriß der Stadt und Vestung Chocztm, 2 Schuh laug, i£ Schuh 
breit, für 17 Alb. loHlr. 5) Plan von Cherson, Oczocow und Kiubourn, für 7Alb. 2Hl. 
6) Grundriß der Stadt und Vestung Belgrad, für 6 Alb. 7) Plan von Choczim und Okopt, 
mit der Verschanzung bey Zwaniec, für 4 Alb. 9 Hlr. 
Bücher-Ankündlgung. ^ 
l) sebcnigeschichte citici hessischen Helden. 
Das alte Griechenland und Rom ermunterte vaterländisches Verdienst durch Lorbeerkränze, Eh 
renämter und öffentliche Lobreden; und verewigte seinen Nachruhm durch marmorne Denk 
mähler. Dadurch eutflamten beide Staaten im Blut ihrer meisten Bürger, die edle Begierde 
«ach Verdienst um das Vaterland; dadurch wurden sie die mächtigsten und berühmtesten 
Staaten ihrrö Malters. Sie sind in neueren Zeiten nicht ohne Nachahmung geblieben. 
China errichtet feinen großen Geistern Denkmähler, und feiert immer noch seinem Konfuzius 
ein jährliches Nationalfest. Engeland weckt den Heldenmuth, Kenntnißdurst und Kunfifleiß 
seiner Bürger durch Nativnalfeste ; überhäuft die Verdienstvollen mir Belohnungen, und ver 
ewigt ihren Nachruhm durch Denkmähler, die es ihnen in Westminsterhall nebe» den Denk 
mählern von Kön'gen errichtet. Dafür ist aber auch China unter den morgenläudtschen Staa 
ten so gebildet; Eogeland unter den europäischen so mächtig. — Sollt' es nun so ganz un 
recht sein diese Staaten nachzuahmen; aufzusuchen unter Verstorbenen und Lebenden die Ver 
dienstvollen des Vaterlandes, und ihre Thaten wenigstens durch lebhaft darstellende Geschich 
te auszubreiten «nd auf die Nachwelt r« dringen? — Dia-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.