Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1786, [2])

?6$ zyLes Stück. ' 
aus 2 Kammern, i Pferde- und Schweinestall, auch Gelegenheit füràen Schmied öder Schlos 
ser, einzeln oder beysammen; sogleich oder auf Michaeli. 
5) In dem von Rouxrschcn Eckhause, auf der Oderneustadt, in der Königsstraße, die ganze bel 
Etage auf Michaeli dieses Jahrs; hirrnachft in eben diesem Hause, auf Ostern des künftigen 
Jahres, die ganze unterste Etage, nebst den zu jeder dieser Etagen besonders gehörigen Be« 
dientenstuben, Küchen. Speise,Kammern, Kellern, Stallungen, Kutschenschopfen, Futterbo 
dens, Kammern und verschlossenen Holzplätzen ; ferner in der Mansarde des Flügels nach dem 
Opernhause, rSallon, i Stube, i Kammer, nebst Alkoven, Bedientenstube, Küche, Speise 
kammer, Holzplatz und dergleichen. 
L) Sogleich oder auf Michaeli zwey Etagen in dem Keilischen Hause in der Leopoldsstraße in 
Nr. 660. sie bestehen in 2 Vtuben, 2 Küchen, 2 Holzställen; jede Etage hat ihren Abtritt und 
ist alles verschlossen. 
7) Auf der Oberneustadt in der Frankfurter Straße Nr. 18. im grossen Hinterhause im zten Stock 
werk, l Stube mit einer Alkovenecke nebst Kamin, Kammer, Abtritt uno Küche; sogleich oder 
- auf Michaeli. 
8) Des Schneidermstrs. Löber Garten mit Wohnhaus, Stallung und Brunnen versehen, auch et 
liche kleine Logis bey ihm. 
-) In der Unterneustadt in der vormaligen Bechtischen Behausung die rte Etage, bestehend in 
' 2 Stuben, Kabinet, Küche, zKammern, Platz für Holz, alles helle und verschlossen, auch auf 
Begehren Raum im Keller ; ingleichen im Nebenhause auf dem Flügel, 1 Stube, Küche und 
Kammer, einzeln oder beysammen. 
10) In der Caüsstraße Nr. 73. in des Manufakturiers Hr. Fried. Wilh. Landre Behausung die ite 
und 2te Etage von lZ Stuben, zKammern, 2 Vorplätzen, r Küchen, 4 Kellers, Platz für Holz, 
Stallung für 4 Pferde nebst Futterboden und Kutschenschopfen, worzu i auch 2 Stuben im Hin 
terhaus^ und in den Flügelgebäuden eine bequeme Wohnung von 2 Stuben, 2 Kammern, i Küche 
- nebst dem weitlaustigen Raum zu einer grossen Huth-Fabrike, den der Eigenthümer zu einem 
gleichen oder andern Gewerbe, als Brauhaus u. d. gl. gegen hinlängliche Sicherheit aufs beste 
einrichten lässet, dis dahin aber zu Fruchtkammern gebraucht werden kan; das fliessende Was 
ser, Waschhaus und mehrere Bequemlichkeiten sind im Hause ; an stille Haushaltungen vertheilt 
. oder beysammen auf Michaeli. 
11) In der obersten Druselgasse Nr. 299. ein Logis mit Meubeln ; zu Ende dieses Monats. 
Ï2) In der Königsstraße bey dem Mauermstr. Elser die rte Etage, bestehend in 3 Stuben, 1 Ka 
dinet, z Kammern, Küche, Keller und Platz für Holz; auf Michaeli. 
*3) Auf der Oberneustadt in der Carlsstraße Nr. 88. neben dem Meßhause, die bel Etage; so 
gleich oder auf Michaeli. 
14) In der Martinistraße in Nr. 48. unten auf der Erde, eîne Stube mit Meubeln an eine stille' 
Person sogleich; bey dem Schwerdtfeger Schallenderg ist mehrere Nachricht zu erfragen. 
15) In der untersten Petristraße bey der Schumacher« Leonhardin in der zten Etage ein Logis 
mit Meublen; auf den r. October. 
16) In dem Prizierschen Häuft an der Bellevüesiraße Ecke, bey dem Weinhandler und Caffetier 
Hrn. Hofmann, i tapezirte Stube nebst Kammer mit Meubeln, so auch 4 Zimmer nebst Stal 
lung und Heuboden; sogleich. 
17) In der untersten Johannesstraße in des Wage-Jnspectors Hrn. Vorwerks Behausung ein LogiS, 
2 Treppen hoch, bestehend in i Stube, 2 Kammer«, i Küche und verschlossenen Keller, auch kön 
nen noch einige Kammern auf dem Boden und Bodenraum dabey gegeben werden; sogleich. 
18) In der mittelsten Johannesstraße bey der Frau Rath Lennep die 3 obersten Etagen, bestehend 
aus 4 Stuben, 4 Kammern, alle tapezirt, Küche, Boden, Keller, verschlossenen HolzstaÜ, ein- 
. -eln oder zusammen; auf Michaeli. ^ 
*»>
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.