Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1785, [1])

Vom agieit März - 78 Z. 263 
anb Conrad Ratz von Gospenrode, werden in Gemäsheit der gnädigsten Lanbesorbnungen 
cittrt, binnen Jahres Frist, sich bey Vermeidung der Confiscation ihres Vermögens, in hie. 
sigeu Landen wiedereinzufinden, und bey ihrem Amte zu melden. Friedewal) am iy. März 
1785» Stiviti. Hess. Amtmann daselbst und zu Sraucnfte. Sried.Iul« Harten. 
Verpachtungen. 
l) Es sollen nackbenabmte Garten, Wiesen und Ländereyen, welche der Trendelburger Stadt. 
Kämmerey bebörig sind, als: 1) 7\ Act. 2 Rut. Kämpfe oder Mehwiesen, Oberdeesen ge 
nannt, 2) 7 li Ack. 6 Rut. Wiesen Unterdeesen, z) 5 Act. 7 Rut. Wteseu, unterm Steine 
das Stadtlaad genannt, 4) £ Ack. Wiesen, dre Vvßlied. 5) r Ack. Wiesen, der Speckanger 
und so viel die Diemov davon gelassen und angesetzt hat, 6) 7^ Ack. 14 Rut. Wiesen derEr. 
len-Anger, 7) £ Ack. Wiesen aus der breiten Wiese, das Wagesergraß genannt, 8) 2/7 Ack. 
L Rut. Wiesen, dre Schulzentrift, 9) r£ Acker Wiesen der Schilf, 10) der Stadt-Schantzen- 
garten, i c) $ Ack. 5 Rut. Garten, beym Vorwertskamp unterm Hangen, 12) der Pvtelgar, 
ten, in termino Dienstags den 29. März an den Mehrstdietenden öffentlich verpachtet werden; 
es werden demnach die Pachcluftige hiermit eingeladen, besagten Tages de? Morgens um y 
Uhr auf allhirfigem Rathhause, sich eivzofi »den, ihr Gebot zu thun und salva approbatioue 
Hochfürst!. Steuer Collegi» das weitere erwarten. Trendelburg den 23. Fedr. ^735. 
Lommissarius Loci samt Bürgermeister und Rath daselbften. Dedekin. Jordan. 
-) Da zukünftige Michaeli die Pacht unseres Schützenbauses zu Ende, und solches wieder auf 
z oder 6 Jahre mit der dabey befindlichen Gerechtigkeit gegen auszustellende Sicherheit verpach. 
tet werden soll hiezu aber Dienstag der 19. April festgesetzet ist; als beUeben sich diensthabende 
alsdenn Morgens io Uhr bey mir zu melden, und nach Befinden des höchsten Gebots des Zu 
schlags zu gewärtigen. Cassel den rr. März >785. Gaulicr, Major bey der Schütze«. 
Compagnie in Cassel. 
Citationen der Creditore». 
1) Es ist über bai Vermögen des vor kurzem verstorbenen Wege - Commissarius Graf in Bebra 
der Concurs-Proceß erkannt worden, und werden baderò alle bekannte und unbekannte Cre, 
ditores, welche an dessen Nachlaß, es sey aus welchem Grunde ei wolle, einige Forderungen 
zu haben vermeyuen, ecliàlitcr vorgeladen, in termino Mitwochen den ezten April so gewiß 
vor hiesigem Fürst!. Amte zu erscheinen, ihre Forderungen zu liquidiren und durch proäuciion 
der in Händen habenden Urkunden zu begründen, als widrigenfalö die Zurückbleibende von 
der Masse abgewiesen werden sollen. Rotenberg den 24. Fedr. 1735. 
S ó H Rath und Amtmann. (D. S. Gleim. 
2) Nachdem meine Mutter die verwitwete Frau Ovrist von Dalwig mit Todt abgegangen und 
ich zu wissen nöthig finde, ob und wer etwa an selbiger eine Forderung haben möchte; so ha 
be ich solches zu dem Ende hierdurch bekannt machen wollen, damit sich diejenige, welche an 
derselben gegründete Forderungen haben, sich bey mir, oder dem Hrn. Asseffor Asbrand mel 
den mögen. Cassel den 8. März 1785. G. von Dalwigk, General Major. 
z) Alle di-jenizen, welche an dem in Concurs gerathenen Vermögen des Einwohner Hermann 
Schneiders zu RonShausrn, es sey aus welchem Grunde es wolle, einige Forderungen zu ha 
ben vermevnen, werden ecliÄaliter hiermit vorgeladen, in Tarmino Mitwochen den 20. April 
a c. so gewiß vor hiesigem Amte zu erscheinen, ihre Forderungen zu liquidiren und zu begrün, 
den, als widrigenfals die Zurückbleibende von der Masse abgewiesen werden sollen. Roten, 
berg den 4. März 1785. 8« H. Rath und Amtmann. <l). 8. Gleim. 
Nn - 4)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.