Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1783)

Dom iZtcn December 1783. 865 
Per- 
Ffffff 
s) In der Kuchevbeckenschen Hrn. Erben Behausung in der Fraukfurterstrsße, find im'Hin» 
terhause 2 Boden für Frucht zu legen, auf Neujahr zu vermiethen; und ist sich dröfalö beym 
Curatvr Hr. Heinrich Ludwig am Markt zu melden. 
6) Auf der Oberneuftadt in der Kövigsstraße in Nro. 155. isi die oberste und unterste Etage En 
de No-embr. zu vermiethen und zu beziehen. 
7) Es hat der Bändermeister Döttoer, i» der Eiiessbetherstraße gegen dem Comödicn Hau- 
über, eine Stüde, Kammer uns Küche auf Christag zu vermiethen. 
8) Zn der Marttuistraße Nro. 33. sind im Hinterhaus» 2 Etagen, bestehend krt 4 Stuben, 4 
Kammern, Küche, Holzschoppen und Keller, auf vächste Ostern zu vermiethen; und ist sich 
besfals bey dem Eigenthümer dem Rarhsverwündren Hrn. Kaß zu melden. 
9) Zn dem Eckhause Nrs. 95. vor dem Friednchsplatz au der Earlsstraße, sind die s unterste» 
Etagen samt Stallung, Boden, Keller und Garten, aus instehenden Ehristag oder sogleich zu 
vermiethen. - 
!o) In dem Rovxischen Hause in der Zohaunesstraße, sind in der ztcn Etage, 2 Stuben, eine 
Kammer, nebst 2 Cabiuets, sämtlich rapezrrt, an einen stillen ledigen Menschen auf Christag 
zu vermiethen. 
Ii) Auf der Oberneuftadt in der Frankfurter Straße in Nro. 43. ist ein sehr großer und guter 
Keller zu vermiethen; und ist sich deshalb im Hwtrrbause zu melden» 
ir) Die Wittib Frau Iba ist willens ihre Garten an der Mohnbach, anderwärts zu verbie 
then oder ñllenfals gegen ein annehmlich Gebot zu verkaufen. 
13) In der Holländischen Straße in Nro. 567. ist die 21c unt^dritte Etage bestehend aus Z Stu 
ben, 6 Kammern, Küche, wobey aus Verlangen Boden, Stallung und Keller kann gegebea 
werden , zusammen oder vertheilt, sogleich, auf bevorstehenden Ehristag oder Ostern zu ver- 
miethen. 
14) Ein Garten auf dem Möucheberge an dem Lampmannischen gelegen, ist zu vermiethen. 
15) Bey dem Frankfurter Bierbrauer Wagner ist in den neuerbauten Eckhanse die gte 1 Et«, 
ge sogleich zu vermiethen. sie bestehet in 2 Stuben, einem Saal, einem Vorzimmer, 2 Kammern, 
i Küche, Commodirät, einem Stück Keller, Platz für Holz und noch einer Stube undKrrntmer. 
Iö) Bey dem Carlslhvr Nro. 79. im Vorderhause ist 2 Treppen hoch eine Etage bestehend in 
3 Stuben, 3 Kammern, r Küchen und ein Keller auf Weyhnachten: desgl. im Hinterhaus« 
auf der Erde eine Stube, eine Küche, und 1 Treppe hoch eine Stube mit Küche auf Oster» 
zu vermiethen. 
17) Es hat dieWittib Zusquin vor dem Garde du Corps Platz, in ihrem Hause in der ober 
sten Erage eine Stube, Kammer, Küche und Platz vor Holz, an einzelne Leute sogleich ober 
auf Ostern zu vermiethen. 
18 ) Zn der Elisabetherstraße Nro. 235. in des Riemermstr. Machmar des jüng. Behausung ist 
die oberste Etage bestehend in einerStube mit Alkoven, Küche, 2 Kammern, deren eine mit 
einem Ofen versetzen, Anfangs künftigen Jahrs mit Meubles Monatsweise zu vermiethen. 
19) Zn Nro. i6rz am Königsplatz sind 4 Zimmer und i Küche für ledige Leute, sogleich zu ver- 
mtethen. ^ 
20) In der Dionvfiistraße in der Schranischeu Erben Behausung, ist die ite Etage zu vermie 
then, sie bestehet in 2 Stuben, Küche, Platz im Keller und für Holz zulegen; sodann eingros. 
ser Garten mit schönem Gartenhause vor dem Cöllnischenthor gelegen. Man wolle sich des ei 
nen oder des andern halber je eher je lieber beym Kröpermstr. Sctiran, oder Uhrmacher Hr. 
Heise als den Vormündern melden, und kann das LoziS sogleich bezogen werden. 
,i) Es ist vor dem Friedrichsplatz in Nro. iz. ein LogiS mit Meubles sogleich zu vermiethen. 
-r) In der Unterneustadt auf dem Kirchhof Nro. 1117. ist eine Stube mit Meubles vor rin« 
einzelne Person sogleich zu vermietheu.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.