Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

380 
lytcs Stück. 
. f 0 Um Lrn. Oberscheuken von Buttlar Dienst und Zins- dem Stift 
! Eme halbe Huf- Land, so J 5 3a6t 2 Rrhlr. Lehngeid und if Rthlr. Geküh- 
^all bemhle^werden Sodann a» Erbländerky; 3) l Ack. beym Kirchhofe an 
. « uuf "d-n F-ll d-Mlel w o- 6tm mA>n an Holtzidrst» seiest». -) 
* itf'b,? SiSuietae an Jacob Eubel an d-r Sette und dem Hrn. von Buttlar gelegen. 
Rückse an dem Hrn. von Buttlar gelegen. 7) \ Ack. auf dem Rucken an 
. 6) l «ck. aus bm 7 x Nutde am W°rtberge au Hans Heanch Anschlag. 
Laud as Keßler ge. g ^lwie^e genan„t an Friedrich Pfarr gelegen, und io) \ 21 cf. l Rut. 
9) <2lck. 8 Ruthen vre ^eytwrese » Christin« Hahuin gelegen, sollen Schulden dalber, in 
tn H^k-rgarten j. . . zren Man schierösolgend an den Meistbietenden verkauft werden; Die 
> T C T«iÄnnt sich d?mnach in p 7 *fixo von des Morgens 8 drs ir Uhr bey h.efigem Ge- 
Kaufiustlge könne: sch ¥ Zuschlags und Wehrschaft sich geamrttaen. Kirch- 
«cht m-lden, rhr GedvUe thun, Bmüarisches Gericht daselbst. Nössel, ^t. 
*modo Werner Reuß zu Wolfershausen seine Waldung n 4I Ack. groß, 
Etbgarren an Caspar Alter und dem Schaumtöffe!, & Ack. Erbland im Schlag- 
am^Bfarr-Lande , und X Ack. 6 Ruthen dergl. im schmähten an der Edder gelegen, 
Garten am Pfarr L ^ gütlich verkauft werden; Wer nun darauf bieten will, der 
^?^tt^d'avirkbc,"krnw1em« Rel. ,n Burghasungen lhr Wohnhaus uod das darbe« gele- 
27)Es s^ ^^"^^K^nnsterns Rtt. zu^eOu^gy öffentlich verkauft werden; Wer nun darauf 
de/kan^ich indem darzn ein für allemahl auf den 4ten Iuln schierskünftig anbe- 
* |pr^ilS.iäwto7«f htesig-m Landgericht angeben. Cassel, den *«prUi 7 S* 
Vermterh - Sachen; 
^^tt-rmeister Molrrs Behausung in der Dyonisienstraße ist eine Stube mit Alkoven 
V -sn Kammer zu vermietben. und kan sogleich bezogen werden. 
^n Ne!»°Id«r»e«bep dem BLekermeister Schrdder ist i» der erste» Etage e.n Log,ment 
Sto"ijsfÄ*¿"fÄeT^is^nf*”»«.' welches m 3 ©taten .»«1 eine tape- 
3 - Kammern- ei. 
4) «f£e etw Li Bodenkammer, Keller und Holzstall sogleich oder auf Jo^nni zu ver. 
- S n«b istfid) desfa's in der Aegidrenstraße tu des Hr. Arbouens Behausung zu melden. 
L Stadtbimmelster Bartholds Behausung nlldier in der Unter-Neustadt, in der 
^rei»tiaer^aße?eiegen. sind die zwe« untersten Siagen im Vo.derhanse auch ein räumlicher 3. 
Matidien find nachstehende - 
6) Auf der Ober- w «r .» Smbe.Küche und Keller; in der neu Etage. - S„l- 
bm. i Klmm-r nebst Küche, und in der zten Etage 1 Stube und Kammer simtl. mitMenblei 
,^°°?n^er'P-nli^Str-ße. Nr°. zg° ist die gte Etage, welche der nun »erstorbene Hr.Regi, 
7) ,s . Kkiruraus Darmes lange Jahre bewohnet hat, auf ^ohankck zu v^rmiethen. 
°>"^??in^desb?efiaen°Schutzjuden Abraham Hertz Arons Behausung von dem Hochfurfil. Koch 
^Mlcker bewohnt gewesene Etage ist zukommende Johanni vor emen stillen Haushalt um b.lll- 
«J? Mustadt'in der Frankfurterstraße Nro. 24 sind auf der iten Etage 8 ane in- i) 
Zander styende A^artements, bestehend^ einem wohl condmvrmtentapeMeu Saal und 2 der- 
2', 
4> 
5 )
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.