Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1782)

-tcs Stuck 
»r 
theils tapezirten und mit ansehnlichen Boden und Stallung, einer Branteweins-Brennrrey 
rrnd denen hierzu erforderlichen Geräthschaften versehenen Wohnhaus ans dem Markte zu 
Stadlworbis; 2) in der niedern Jagd-Gerechtigkeit vor Stadtworbis. Diese Jagd^Gerech 
tigkeit samt dem bloßen Wohnhaus aufm Junker-Hof, ist ein Churmainzrsches Mann-Lehn, 
und der Consens vom hohen Lehn-Hof zu Mainz, zu dessen Veräusserung, unter Beybebaltung 
der Lehnsqualität vorhanden; 3) einem an dem Junker. Hof unmittelbar liegenden bürgerli 
che» Wohnhaus, womit alle bürgerliche Gerechtigkeircn, als die Schäferev rc. verknüpft sind; 
4) einen Küchen- und vier Baum-garten; 5) 8l Acker Wiesen, und 3 Acker Land und Wiesen 
zugleich; 6) drey. Hufen, iy Ack. theils ganz freyes, und theils Erbenzins Lehn. Land, und 7) 
4 Hufen freyes Adel, von BültzingslöwischeöLehmLand, welches von der gesamten Familie de 
rer von Bültzingslöwen unterm 25ten Julius a.c. in ein Erb- undDunkel-Lehn und zwar cum 
facúltate alienanäi verwandelt worden ist. Niedergandern den 20. Decmbr. I78t. 
Lhr. £. Lollmann. Ex speciali Mandato. 
t) Es soll des Conrad Heere zu Wolfsanger sein Haus und Hvfreyde an Johannes Koch gelegen, 
und Z Hufe Land, ex oñicio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun dar. 
auf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 24m, Jan. a.5. bestirn 
ten Licitationstermin auf hiesigem Landgerichte angeben. Cassel denig. Dec. 1781. 
9) Auf Instanz derer Rchmischen Erben zum Hof Hübenthal ist zum öffentlichen Verkauf des 
Guths Gaßendorf zu Landefeld nochmahliger Terminus Licitationis auf den 2. Fedr. k. I. in 
des verstorbenen Gerichtsschulzen Kehrs Behausung daselbst anberahmt worden; Kauflustige 
können sich daher in prxfixo melden, ihr Gebott thun und der Meistbietende des Anschlags ge 
wärtigen. Spangenberg den 3 lten Decemd. 178 l. Pfeiffer, Vigore Coimniisionis. 
10) Es soll des Johannes Schaumburg zu Volmarshausen, sein Wohnhaus und Garten an 
der Gemeinds-Schule, und denRingellischen Erben gelegen, nebst \ Hufe Land, so gnädigster 
Herrschaft zinsbar, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer nun dar 
auf bieten will, der kann sich in dem darzu ein für allemahl auf den 24ten Jan. a. 5. bestirn 
ter, Licitationstermin auf hiesigem Landgerichte angeben. Cassel den 18. Dec. »781. 
11) Es soll des Jacob Engelhardö Luxor: zu Crombach ihre Acker Erbland in den Unörtben 
in der Waldaurr Feldmark an Friederich Riemenschueider gelegen, ex oñlcio an den Merstbie, 
tenden öffentl. verkauft werden; Wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein 
für allemahl ans den 21. Mártir anberahmten Licitations-Termin auf hiesigem Landgericht an, 
geben. Cassel den 13. December 1731. 
12) Nachdem zum öffentlichen Verkaufdeö von Meysebugischen Hufenzehendens zu Riede und der 
Zruchtgefälle von dafigen 14 Hufen, rnglerchen des Aeherrdens zu Wrchdorf und des Achen, 
drns zu Freudenthal und zwar in Ansehung der beyden) ersteren Gefälle Terminus auf den 
2oten, wegen der andern zwey aber auf den 27. März a. c. vonjCommißions wegen anberahmt 
worden; als wird solches dem Publico zu dem Ende hierdurchsbekannt gemacht, damit dieje 
nigen, welche darauf zu bieten Lust haben, sich an erwehnten Tagen Vormittags lo Uhr auf 
Fürst!. Regierung ernfinden und der Meistbietende gegen baare Bezahlung in Cassawehrung 
der Adjudicado» gewärtigen möge. Cassel den 7ten Jan. 1782. 
I.W. Heppe, Regierungs-Secretar:»-. Vigore Commiffionis. 
13) Demnach das auf dem Brink, zur Rechtenhand des Eingangs von der Castenals- oder nun 
mehrigen Carlshafer-Straßen belezene Vultejussche Burgfreye Wohnhaus, samt dem dahin 
ter befindlichen so nahe die Größe eines Ackers haltenden, mit einem Treibhaus versehenen 
Garten und dem gleich daran stoßenden Brauhaus, welches überhaupt und besonders in Rücksicht 
der Brau - Geräthschaften in völligem guten Stande ist, meinem anderweit darzu bestimmten 
auf Dienstag den 22ten dieses, des Nachmittags um i Uhr vestgesetzten Termin meistbietend 
verlassen werden soll; So wird dieses andurch öffentlich bekannt gemacht, und können dieje 
nigen, welche sothane Stücke käuflich an sich zu bringen willens sind, bey demHrn, Control- 
lenr
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.