Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

,oij 
Vom zten Januarius 1780. 5 
f) Des Durchlauchtigsten Fürsten und Herrn, Herrn Friedrich, Landgrafen zu Hessen, Für- 
stens zu Hersfeld, Grafens zu Catzenelnbogen, Dietz, Aiegenhain, Nidda, Schaumburg 
und Hanau rc. Ritters des König!. Groß-Brittanischen Ordens vom blauen Hosenbande, wie 
auch des König!. Preußischen Ordens vom schwarzen Adler rc. rc. Jhro Hochfürstl. Durch!. 
Wir zu Dcro diesigen Franz. Justitz-Canzley verordnete Direcror, Mathe und Assessores, thun 
■ kund hiermit bekennende: Den;nach der Wernhändler Johann Peter Gorge vor einiger Zeit 
alhier mit Tode abgegangen, und dessen Bruder Johann Friedrich Gorge von Worms derma 
len alhier, als alleiniger Veneficial-Erbe, um Erkenn - und Erlassung der edictal Citation ge 
ziemend nachgesucht, Wir auch dessen petito zu deferire» keinen Anstand gefunden; als citiren, 
heischen und laden hierdurch alle und jede, welche an dem verstorbenen Weinhändler Johann 
Peter Görge ex guocungue capite etwas zu fordern haben möchten, also und dergestalt, daß 
sie in dem auf dem szten Februar 1780, bestimmten termino perentorio auf Fürst!. Franz. In- 
stitz Canzley, Vormittags 9 Uhr, entweder in Person, oder durch hinlänglich instruirte Bevoll 
mächtigte erscheinen, und ihre Forderungen hehkrrg liquidiren, widrigenfals aber gewärtige» 
sollen, daß gegen sie mit der Präclusion verfahren, und besagte Verlassenschaf! an dre Behör 
de verabfolgt werde. Cassel den 1. Decemb. 1779. 
Fürst!. Hestis. Franzos. Justitz -Canzley daselbst. 
Verkauf - Sachen. 
stget 
wor 
yerrt *- 
im l 1 
schei • 
.so 
usici- 
'pp 
orde 
rtlqi i) Die Claus Henrich Mekesserische seit geraumen Jahren im Concurs gelegene Güther zu Mi 
chaelsberg, so in einem räumlich wohlgebautem Wohuhause nebst Scheuer und Stallung, sodann 
78 jT Ack. 61 Nut. Land, 52^ Ack. if Rut. Wiesen, und 3, Ack. 7I Rut. Garten bestehen, 
sollen von Obrigkeit und Amtswegen anderweit an den Meistbietenden verkauft werden; 
wer nun diese wegen des schönen Wiesenwachses von vorzüglich guter Qualität seyende Gü 
ther an sich zu bringen gesonnen? ist, der kann sich bey dem curatore bonorum Greben Tre- 
scher zu Mrchaelsberg nach deren Beschaffenheit erkundigen, sodann aber in termino licitationis 
Freitags den 1.8. Febr. a. f. bey Fürst!. Amte dahier erscheinen, sein Gebot thun, und dem Befinden 
nach Zuschlags gewärtigen. Trais den 23. Nov. 1779. 8. H. Amt daselbst. 2 -iskamp. 
H'-) Es soll des gewesenen Grebe Johann George Fülliugs zu Nieder-Elsunatt, nachbcnahmre 
Erblanderey, als * Acker am Hiddeser Pfad an Christoph Scheurmann s und \ Acker auf 
I den Listinger Weg stoßend an Johannes Gießelmann gelegen, in termino Milwochens den 23. 
lbft. Februar a. f. öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden; diejenigen also, welche 
ß' or ‘ hieran etwas zu fordern, oder daraufzu bieten gesonnen, haben sich alsdann des Vormittags 
, m um 9 Uhr, vor Fürstl. Amte alhier einjusinden, ihre Nothdurft und Gebotte aci protocoll'mn 
dene- * u S^den, sodann das weitere zu gewärtigen. Zierenberg den 26. Novemb. 1779. 
„m, Fürst!. Heßisches Amt daselbst, I. p. Heppe. 
cb/,8) Es soll deS Regiments-Quartiermeisters Senft und dessen Ehefrau von Ober-Kauffunge-.,, ihr 
Wohnhaus, zwey Scheuren, ein Pferde-und Schweinestall, auch ein Baumgarten hinterm 
Hause, und den an der Straße gelegenen Thielen- bcnebst dem sogenannten Erlen-Sticker- 
20tc ""d Stechgarten, ferner i) 6 Ack. Erbwiese in der Aue; 2) i\ Ack. Erbland in der Brücke- 
nnti dach; 3) i| Ack. dergl. auf der Ebener; 4) 1 Ack. dergl. an der KönrgS-Höle; 5) l Ack. 
dergl. hinter der Eiche; 6) f Ack. Wiese auf der Struth; 7) f Ack. Erbland hinter der Ei- 
che; 8) 2 Ack. dergl. am Baumgarten und Henr. Rhode sc», 9) 2 Ack. dergl. daselbst an 
' Henr. Kesler; io) D Ack. dergl. gegen der Buschbreite, an Joh. Jost Löwer; 11) 1 Ack. auf 
« der Garthecke an Henr. Schefer; 12) i| Ack. in der Ibach; 13) 1* Ack. am Wolfsberge, und 
i.. 14) Ack. daselbst an Peter Brethauer gelegen, von Commißionswegen an den Meistbie- 
1 tenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein 
A - fü r
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.