Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

Vom 4terr December 1780. 7LZ 
auch mit Weiden bepflanzt ist, ans Temporal-Pacht oder Erbleihe ausgethan werden soll; fr 
wird solches hierdurch'zu dem Ende bekannt gemacht, damit diejenige, so Lust haben, dieses 
Stück Land zu pachten oder in Erbleihe zu nehmen, sich Dienstags den lyten des künftigen 
Monats Vormittags gegen 10 Uhr auf Fürst!. Kriegs- und Domamen-Cammer einfinden, ih- 
re Erklärung, was sie sowohl zum jährlichen Pacht als pro laudenüo und jährlichen Erbzins 
geben wollen ad protocollmn thun, und sodann wertere Verfügung erwarten können. Cassel 
am 25. Nov. 1780. Aus Sürftl. Hess. Kriegs - und Domainen - Cammer. 
6) Nachdem die Pacht-Jahre der hiesigen gemeiner Stadt zugehörigen Iiegel-Brenuerey und da 
bey stehenden Gebäuden, welche ln recht gutem Stande sind, Hofraum, nebst davor gelege 
nen Grabe-und Baumgarlen zu Petri künftigen Jahre zu Ende gehen, und dahero auf 3 oder 
nach Befinde« auf mehrere Jahre de novo wieder verpachtet werden soll, so ist zu dem Ende 
Terminus Licitationis auf Mittwochen den izten.Dec. a. c anberahmet worden; es können da- 
hero diejenigen, welche hierzu Lust tragen und mit Attestaten versehen, auch erforderliche Cau- 
tion zu leisten im Stande sind, sich obbesagten Tages Morgens um 9 Uhr auf dem RathhauS 
alldier einfindeu, ihre Gebot ad protocollnm geben und des Zuschlags an den Meistbietenden, 
nach erhaltener gnädigsten Approbation Hochfürstl. Steuer-Collegii gewärtigen. Worbey zur 
Nachricht dienet, daß Thon und Kalksteine nicht weit davon gefunden werden. Wvlfhageu 
den 6. Nov. 1780. 
Lommissarius Loci samt Burgermstr. und Rach daselbst. Spangenberg. Döring. 
7) Es soll die in i£ Ack. 6 Rut. Wiesen und 38/^ Ack. 6 Rut. Land bestehende sogenannte Rü- 
ckellische Leben-Hufe zu Hertingshausen, welche Christoph Hupfeld vermahlen in Pachtbesiand 
hat, von Petritag künftigen Jahrs an, vererbleihet und des Endes Terminus Licitationis 
Dienstags den i2ten des nächst«,stehenden Monats Dec. auf der Kriegs - und Domainen-Cam- 
mer abgehalten werden; es wird also solches mir dem Beyfügen hierdurch bekannt gemacht, 
daß diejenige, welche Luft haben diese Hufe in Erdleihe zu übernehmen, sich alsdann Vormit 
tags alhier einfinden und mit obrigkeitlichen Attestatis, wegen ihrer Vermögens-Umstände sich 
zur Licitation legitimiren, nach Vernehmung der Erbleilie-Conditionen ihre Erklärung thun , 
und das wettere darauf erwarten. Cassel den 14. Nov. 1780. 
Aus Fürstl. Kriegs- und Domamen - Lämmer. 
8) Nachdem resolviret worden, daß die auf dem Fulda-Strohm zwischen hier und Hersfeld ge 
hende Herrschaftliche Commercien-Schiffe mit allem Zubehör Meistbietend verpachtet werden 
sollen; als wird solches denen, so diese Schiffe in Pacht zu übernehme« sich entschließen wer 
den, mit dem Beyfügen bekannt gemacht, daß sie sich in dem aufSvnnabend den 16. Decenà 
h. a. anberaumten Licitat'.onvtermin in der hiesigen Licent-Stude einznfinden, die Pacht-Con- 
diliones, nach beygebrachten Attestatis, daß sie der Schrffahrr kundig sind, und das zu Ueher- 
nehmung der Schiffe erforderliche Vermögen besten, auch eines guten Lebenswandels sich 
zeithero beflissen, zu vernehmen und darauf zu erklären haben. Cassel den n. Novemb. 1730. 
Aus sürftl. Kriege - und Domamen-Lämmer daselbst. 
9) Es sollen nachstehende Wiesen und Treseney, Land an d,n Meistbietenden auf Z, oder b Jahr 
verpachtet werden: r) Eine Wiese am Lindenberge am obersten Forsthaus à 4^ Ack. 7 Rut. 
welche in denen letzten Jahren Arnold Senning von der Waldau in Pacht gehabt, 2) zwey 
Wiesen vor der Waldau im Vvgtbayn à f| Ack. 6 Rut. und 3 x ? 5 Ack. 1 Rut. so eben derselbe 
in Pacht gehabt, 3) zwey Wiesen zu Nordshausen im Kellerbach à 4^ Acker und von den 
Dachsberge an der Pfarrwiese à 8?s Ack. welche bisher der Grebe Siebert von Rengershau 
sen in Pacht gehabt, 4) 3l Ack. Land am Reisberge, desgleichen iß Acker an der Wiese 
am Reißberge, so in denen letzten Jahren Melchior Schackes in Pacht gehabt; wer nun zu 
Pachtung des ein oder andern Stückes Luft hat, der kann sich entweder bey dem Hrn. Geh. 
Kriegs- und Domainen-Rath Kulenkamp in Witzenhausen, oder bey dessen Mandatario dem 
Herrschaft!» Wollenwieger Lauer m Cassel melden, und nach Befinden desAuschlags gewärtigen. 
Kkkkk- io) Es
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.