Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

496 Zztes Stück. 
künftig als hierzu bestimmter Tagefahrt vorgeladen, um alsdenn auf Fürst!. Kriegs-Colleqn Lx- 
xcclir-Stube zu gewöhnlicher Morgenszeit in Person, oder durch hinlänglich Bevollmäcktlgie vhn- 
ausbleiblich zu erscheinen, ihre Forderungen und sonstige Ansprüche rechrsgebührend ru liqnidi- 
ren und zu begründen, und darauf rechtlicher Erkenntniß, im Ausbleibuugsfall aber zu ge 
wärtigen, daß. sie dahier damit nicht weiter gehöret sondern gänzlich werden abgewiesen wer 
den. Cassel den 17. Jul. 1780. 8ürstl. Hess. Rriegs-Lollcgium hicrselbstcn. 
7) Alle diejenige, welche an des bey dem vormahligen löbl. von Steinischen-Gannsons.'Regi- 
ment gestandenen und in America verstorbenen Fähndrich Stuntz Nach lassen schuft gegründete 
Forderungen zu haben vermeynen, werden hierdurch auf Instanz dessen Erbin zü dem auf 
Montag den 28ten Septr. nächstkünftig anberahmten Termins verabladet, um sodann zu ge 
wöhnlicher Morgenszeit auf Fürstlichem Kriegs-Colleaio in Person, oder durch anreichend Be, 
vvllmächtigte zu erscheinen, ihre Forderungen gebührend zu liquidiren, und darauf rechtlicher 
Erkenntniß - so wie im Nrchterscheinungsfall der Präcluston bey diesem L-quidationsgefchäft und 
Verweisung an die Erbin ohnfehlbar zu gewärtigen. Cassel den 22. Jul. 1782. 
Lürsiüch Hessisches Nriegs-LoUegium daftlbftcn. 
L) Alle diejenige, welche an des verstorbenen hiesigen Bürgers und Leinewebers Zacharias Schmidt 
geringen Verlassenschaft einige Forderung und Ansprache haben, werden hierdurch edictaliter 
citiret, in dem aä liguidancluin auf Montag den riten Sept. a. c. angesetzten Termino vor hie 
sigem Stadtgericht zu erscheinen, und ihre Ansprüche lud pr^juciicio pi gelüst zu liquidiren. Span 
genberg den -0. Jul. 1782. 
Lürftl. Hessis. Stadtgericht daselbst. Huhn. I. Brückrnaim x. t. Cons, 
Verkauf - Sachen. 
1) DeS Conrad Eulners zu Breidenbach gelegene Grundstücke sind zu verkaufen, als: 1) eine 
Wiese am Linnenberge an Johannes Friedrich und der Stücke Rasen gelegen, 2) eine Wiese am 
Arrendsberge an Jost Henrich Herbstund George Eckhard gelegen, 3) Ein Wiesenplatz am 
Langenberge zwischen Michel Kunvlk Rel. und der Fräsen gelegen, 4) ein Acker Land auf der 
Heyde zwischen George Adolph und den Siegenwiescn gelegen, Z) \ Ack. auf dem Berkenstüä 
zwischen Johannes Friedrich und Conrad Liesen gelegen; 6) | Äcker Land auf der Höh 
zwischen George Adolph und Martin Bläsing gelegen, 7) f Ack. Land vorm Reichenbache an 
Martin Bläsing gelegen, 8) ein Acker auf der Struth zwischen George Reuter und dem Gre 
ben Meister gelegen," y) z Ack. Land am Kohlpfad an George Adolph und Johann Henrich 
Eulner gelegen; Kauflustige können sich Mittwochen den Zoten Aug. zum Hof einfinden iw& 
ihr Gebot thun. 
2) Es soll das dem Johann Christoph Schcurmann zu Niederelsungen zustehende Wohnhaus 
nebst dem dabey befindlichen Baum-Garten, wie auch ein viertel Hufe Land wovon Wilhebr 
Gronemeyer und Johannes Giesselmann das Gegentheil haben, in Termino Mietwochens de«! 
LZten Sept. a. c. öffentlich und an den Mehrestbieteuben verkauft werden; diejenigen also, wel 
che hieran etwas zu forderen, oder daraufzu bieten gesonnen, baden sich alsdann des Mor 
gens um y Uhr vor Fürstl. Amte allhier einzufinden, ihre Nothdurft und Gebotte ad protocoi- 
iutn zu geben, und das weitere zu gewärtigen. Zierenberg den 24. Jun. 1780. 
8ürstl. Hess. Amt daselbst. I. p. Heppe. 
3) Es soll der Anna Margaretha des Schässer Pflegings Ehefrau gebohrnen Seegerin, aufm 
Herrschaft!. Phasanhof ihr Haus und Hof nebst £ Hufe Land, sämtl. zu Simmershausen ge 
legen, so dermalen die Frau von Paper-heimin in Besitz hat, ex officio und zwar auf Gefahr 
und i Kosten des klugUcitantis Conrad Pflegings zu Winterbühren, an den Meistbietenden öf 
fentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allr- 
* rrray
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.