Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1780)

z6 ztes Stück. . 
Bey dem H«th Fabrikant Hr. Faure auf der Ober-Neustadt in der Königsstraße ist deshalb w , 
tere Nachricht zu haben. P 
5) Wann eine honette Manns- oder Frauensperson sich in eine Dremerwaaren - Handlung ^ 
qen einen billigen Lohn zu vermiethen gedenket, die kann sich deöfals bey dem Hr. Haußmeiff. 
tzot; im Waisenhaus melden. ■ , 
6) Es wird in einen an der Weissensteiner Allee gelegenen Garten, ein verheuratheter Arbeit 
' gesucht. In der Königsstrasse in Nro. 123 2 Treppen hoch ist das weitere zu erfahren. 
Capitalien, so auszulehnen. £ 
O 1000 Rthlr. Pupillengelder sind auf eine sichere Hypothek zu verlehnen, in der Königsstttl 
Nro. 123 zwey Treppen hoch ist das weitere zu erfahren. - 
2) 260 Rthlr. Pupillengelder sind gegen sichere Verschreibung zu verlehnen; auf der Ober-Ne 
. siadl in der Frankfurter-Strasse NH.46 ist Nachricht zu haben. }' 
«y AK stehen 1200 Rthlr. Cassageld M ganzen, oder auch einzeln auf die erste Hypothek ein^ 
assecurirten Hauses gerichtlich zu verlehnen. 
ES siud sogleich 2022 Fl. in Eassamünze gegen 4 proLcnt, auf die erste Hypothek eines stjj 
curirteu Hauses, hier in Cassel zu verlehnen. . 
Z) 800 Rthlr. Pupillengelder sind gegen die erste Hypothek bey dem Mezgermstr. Hilgenberg t 
s/zoo Rthlr. PupillenqÄer sind gegen gerichtliche Obligation zu verlehnen. 
i) 40Q bis 50Q Rthlr. PuplUengelder, stehen sofort gegen hinlängliche Sicherheit zu verlebn,^ 
7 und ist sich desfaUS bey dem Hr.Regierungs-Procurator Stern, nunmehro bey der Frau Kiikj 
Räthin Wille in der Carlsstraße wohnhaft, zu melden. 
Notificaüones von allerhand Sacl)en. 3 
j) 's* einer Hquptstrasse wird von einer einzelnen Person unten auf dem Hauserden oder in t * 
ersten Etage, 1 Stube, Kammer und Küche gleich zu miethen gesucht: Der Vermiether ck ' 
solchen Gelegenheit beliebe sich bey dem Hrn Heinrich im schwarzen Adler zu melden. i 
Ern langer Atlassener Pelz-Mantel von hochrother Farbe mit einem schwarzen Umschlj 
lnrd weissem Futter von Ea. inichen-Pelz nebst dem darzu gehörigem Muff mit zwey schw'arj '4 
Pelzltriefen besetzt, welcher in ein weiß und blau gestreift lerueneö Swnupftuch mit v. L. t( J 
M L bezeichnet, eingewickelt, sodann eine kurze Pelz-Saloppe von Cramoisin-Atlaß.mit 
üer aefuttertund mit einem Umschlag von petit gris,wie auch eine goldene durchbrochene ÄitL 
.. ^-hrralle von schwarzem Sammet und ein Paar vrdinaire Perlen - Ohrringe ohne.Glocken, ß. i 
Vormittags den 12. dieses aus einem gewissen Hause diebischer weise entwendet wor den. L a 
davon Nachricht geben kaun, soll, wenn die Eigcnthümerin dadurch wieder zu dem ihrigen; 
lanat, einen Louisd'vr zum Douceur haben. E 
L) Es hat der Trabant Dretrich, nunmehro Anepfortner, seinen auf dem Möucheberg liegent ck 
ö Garten,, um ehre gewisse Summa Geldes verkauft, wer was daran zu fordern hat, kannj > 
^eit Rechtens melden. ^ 
L') Wer bey der hiesigen Leyb-Banco Effecten in Versatz gegeben, welche über l Jahr, mit! { 
^ über die Zeit stehen, der wolle'solche von (lato an, entweder gänzlich einlösen, oder vermittl , 
' der Abtragung derer darauf haltenden Zinsen erneuern, und sich für dev alten einen im, 
Leyhzettel geben lassen, dieses auch um so mehr zeitig bewerkstelligen, weilen hinführo von! ^ 
• neu verfallenen Unterpfändern , bey der Auctiou keines ausgesetzt, und auf andere Auctions,^ 
ae zurücke gelegt werden kann, sondern es hat sich ein jeder selbsten die Schuld beyzumch h 
-wenn seine nicht erneuerte Unterpfänder, nach ordentlicher Folge derer Nümmerii, durch öffe, t 
liebe Auktion verkauft werden müssen. Cassel den 29. Decemb. > 779 - 
■ ' Aus hiesiger 5 eyh -Banca' 
; - V - - - ' ■ f ' ■ 4 *
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.