Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

75 ? 
î- 
fîtes Stück. 
der kann sich m dem dazu em für allemahl auf den szten Dee. fchierskünftig anberahmten & 
citation s-Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den riten Nov. 1779. 4 
28 ) Es soll rückständiger Herrschaft!. Gelder halber, des Ludwig Frölichs Erben zum Dörnberg 
ihre 2 Acker Er bl and in der EichelShecke an Henrich Carle gelegen, ex officio an den Meist 
bietenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu 
' ¿in für allemaU auf den s i ten Dec. fchierskünftig anberahmten Licitatronstermiu auf hiesigem 
Landgericht angeben. Cassel den u. Nov. 1779. 
Sy) ES soll des Henrich Meybert 5 en. zum Dörnberg sein Z Ack. Wiese vor der Kuhlicke am Zie 
rend erg er Wege gelegen, wegen rückständiger Herrschaft!. Gelder, ex officio an den Meistbie 
tenden öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein 
für allemahl auf den 20, Dec. fchierskünftig anberahmten Licitati onstermin auf hiesigem Land 
gericht angeben. Cassel den , 1. Nov. 1779. 
30) Rückstelliger Herrschaft!. Gelder halber soll des Johannes Rosen jun. hinter!. Erben zu Eh 
len ihr l^lAck. Erbland an Joh. Henr. Bickert gelegen, ex officio an den Meistbietende» 
öffentlich verkauft werden: wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für al 
le,nah! aufden 23. Dec. fchierskünftig anberahmten Licitatioustermin auf hiesigem Landgericht 
angeben. Casse! den 1 r. Nov. 1779. 
31) Rückständiger Herrschaft!. Gelder wegen soll des Henrich Carlen Erben zum Dörnberg 1 Äck. 
Land auf der Ehlischen Lück an Jost Henr. Nolte gelegen, ex officio an den Meistbietenden öf- 
' fenilich verkauft werden; wer nun darauf bieten will- der kann sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den 21. Dee. fchierskünftig anberahmten Licitationötermin, auf hiesigem Landgericht 
angeben. Cassel den n. Nov. 1779. . 
zs) Es soll rückständiger Herrschaftl. Gelder wegen, des Làig Carle sim.'zu Dörnberg sein 
\ Acker Wiese der Strippelplaz genannt; l Ack. KrautgarM in der Leimenkaute, und Z Ack. 
Grabe-Land daselbst gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer 
nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 20. Dec. schiers- 
künftig anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den ute» 
November 1779. 
33) Nachdem ad instantiam des verstorbenen hiesigen Bürger und Tobackfpinner Johann Frie 
derich Ullrichs Erben zum freywilligen Verkauf ihrer in daö sogenannte krumme Augenlehn ge» 
hörige allhier vor dem Holländischenthor gelegene è Hufe Land, so stcuer- und contributrons- 
. frey, und Zwar l) ï/* Acker dei der Leimenkaute zwischen dem Schröder zu Rothendittmold 
und dem Bäckermstr. Hellmuth gelegen, 2) 4 f Acker in dem Vorderfeld bey der Struthbach 
zwischen Vultejus und Schröder zu Rvthendtttmold gelegen, 3) ii Ack. 5 Rut. in der Struth 
bach an denen Königschen Erben gelegen, 4) ij Acker 13 Rut. auf den Vvllmarschen Weg sto 
send, an Johannes HieSner zu Rothendittmold gelegen, 5) ^ Acker 3 Rut. unter dem Rothen- 
ditmoldfchen Wege an dem Greben Spohr daselbst gelegen, ü) || Acker 7 Rut. auf dem 
Rothenberge zwischen dem Kaufmann Langen und der Schnegelsbergischeu Ländereyen gekegen, 
7) xf Ack. 8 Rut. auf dem Rothenberge über dem Heckershäuser Wege zwischen denenKretsch- 
warschen und Eisermannscheu Erben gelegen, 8) i j 4 Acker ü Rut. auf die Ahnq stoßend zwi 
schen Johannes Heusser zu Rothendittmold und denen Ullrichschen Ländereyen gelegen, 9) ^Ack. 
8 Ruten zu è Theil am Hagellsberge an der Ahna zwischen der Wittib Schnegelsbergin und de 
nen Hartmannschen Erben gelegen, 10) i£ Ack. 7 Rut. unter Schenckebierstaune zwischen de 
nen Kretschmarschen Erben und dem Brauer Liebehenz gelegen, und n) Acker 4 Ruten in 
der Struthbach zwischen denen Kretschmarschen Erben und dem Schröder zu Rothendittmold 
L. gelegen, Terminus ans Donnerstag den 2yten Januar des Kosten Jahr prafigirt worden; als 
- können diejenigen, welche darauf zu bieten gesonnen, sich in pr-c6xo vor hiesigem Stadtgericht 
. zu gewöhnlicher Genchtssiunde angeben, ihr Gebot thun, und darauf daö weitere gewärtigen. 
-Cassel den tZ. Dec, 1779. Ex Commiisionc Senatus, I. §. L-ch, Stabt-Secrctarius. 
34) Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.