Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

m 
•; WlWMUMxi m 
-" Relsebefchreibring, at,f Schreibp. Fol. Frb. i Rthlr. Seapnlne griechisch Leklepn- Fol: lhRthlr» 
' Etchh? Roberts lat. ünd griechisch Lcxicon, Fol.iLggr.. Fr. Hoffmanus auserlesene San««, 
lang der vornehmsten Krankheiten, 8 ggr. M. G. Purmanns Wundarzeney 8 ggr.. Sal.,v. 
' Tills Erklärung der Psalmen, 3 B. 6 ggr. Nie. Arnoldi, Lux in Tenebris, 4 ggr. Job. .D'ous 
t.reitts Gleichnisprcdigteu, 4. 6 ggr. Turmini Institutionen Theolog. 4 ggr. ..Bumumni Sy- 
t:J ro|xßs TKeolög. A ggr. Ab*. Gniidui Ttheclogia prophetica de. 2 Th. 4 ggr. Schuckförd- 
Harnwnia, 3 DH..Dr ggr. Jevr Taylors Predigten ans alle «Sonntage im Jahr, nebst eilf andern 
-Predigten, 4. 8 ggr.' L, D.rAncomts liebreiche Pesuchungen, 4 PH. 4 ggr. Lang Hansens An 
dachten über die ganze Bibel, 7 B. 7 alb. .Die holländische Bibel, 8'. 4 ggr. Oiaclus ad Parnaf- 
. tu IN, 2 ggr. Gottscheds Kern der deutschen Sprachkunst, 7 alb. v Terentii Comeedbe, 12,. 
I AmiU Z ggr. VirgiUi Opera 12. Anist, 3 ggr. Ad. Lampenö 2 Abhandlungen, von der Ewigkeit 
der HbÜenstraftn. 
3) Ken.Hrn. Liebhabern zu der Carlsruher Samlung deutscher und französischer Sä) n"ft stelle r 
^'dienet zur Nachricht, daß in Zeit 14 Tagen wieder 3 Theile, Dusch Geschichte Carl Fevdiners, 
'U:id la Fontaine Cöntes fertig werde». Ich ersuche daher diejenigen, denen solche gefällig, .mir 
^ ihre Comuüssiones dazu beliebig aufzutragen. Auch nehme ich.Pränumeration auf die'in de 
nen Zeitungen bekannt gemachten Werke an, als: Hr. D. Ttsfot Hausarzeneybuch, eine neu 
übersetzte nach der Original-Ansgabe mit allen Zusätzen vermehrte Auflage, und auf die Ge- 
v schichte und Abbildung aller geistlichen und weltlichen Orden,, von ihrer Stiftung au bis auf 
. unsere. Zeiten. I. L. Mogk, Kaufmann. ' 
4^ Bey dem Organist Hr. Kellner allhier sind nuymchro die 3 ersten der 6 neuen von ihm/ohn- 
, längst angekündigten^ und im Druck herausgegebenen Clavier^Sonaten mit r Violin und Vio 
loncello, für l Rthlr. zu bekommen, Musicfreunde, welche noch auf die 3 folgenden prätzu- 
merrren, oder.snbscribiren wollen, werden hiermit ersuchet, dieses noch vor Ende künftigen 
notnmeu: und von der Abbildung der sänitlichen Geist: 
H-eft zur Probe' eingesehen werden. 
und weltlichen Orden/ das Erste 
^ Barmeiedt 
ß). Bey dem Buchdrucker Hr. Esiienne allhier wohnhaft am Markt, sind Neue Jahrswünsche auf 
' 1780. gegen.Bezahlung zrr bekommen. 
Cy Bey Hr. Pinsart de la Cour, wohnhaft in der Martinistraße beym Maler Giesler am Kauf 
mann Hr. Holzschn, sind dreyerley Sorten französischer Ncnjachrswünfche, der Bogen a l Ggr. 
'' zu verkaufest. Er lozirt m der sten Etage. '1 
9 ■ v"\! .V'ii >. .i. ■ , . “• . ■; • ? frftUSUb'. . töü . j.r.r..;. •. 
' > ' - ' ' - • Nachricht. 
Mter den vielen Werken über die allgemeine Geschichte hat man noch keines, worinn bas, war 
die Geschichte eigentlich interestÄnk und lehrreich macht, der Mensch, Hauptgegenstand wäre. 
Alle beschäftigen sich nur mit dem änssern Schicksalen der Nationen, den politischen Revolu- 
--ötioudir der Mi che, vornemlicbaber mit der Folge der Könige, mit ihren Kriegen- Schlachten, 
tzcrHksberuttge»,;»'. s. «» alles Oberfläche, die, gleich einem Schattenspiel an der Wand, Nur.die 
^ mnßiae Neugier auf einen Augenblick ergötzt, .höchstens das Gedächtniß mit.Namen und Daitis 
bereichert, nur selten durch aufgestelte Beyspiele großer und edler Menschen Verstand und Herz 
«■ u.tf. n rs. -.-<•* — Zustand der Mensch- 
Entwickelung, Anf- 
kmde«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.