Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1779)

-55 
Vom röten April 1779. 
Cs soll des Johann Bernd Guck und Anna Margaretha Bötnerin zu Obervelmar ihr HauS 
und Hof an Johannes Appell, ’ Ack. Erbland beim Heimbacher Teich, r Ack. auf der Tod 
te,,breite an Asmuth Regenbogen, \ Ack. am Ahuaberge, 1 Ack. aufm grünen Wege, und § 
Ach auf der Heubach s» Johannes Henckelmann gelegen, ex officio an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für alle 
mahl auf den 15. Inn. schirrökünftig anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht 
angeben. Castel den 22. März 1779- 
ag) Es soll des Johann George Hdhmann zu Frommcrshausen seine Ack. Erbland am grünen 
Hciàchêwege, \ Ack. aufm Breiten sinn an Henrich Range, ^ Ack. 7$ R. auf der Korn- 
breite an vorigem â Ack. 7 rz R. in der Lache an vorigem, und noch daselbst \ Ack. sl Ruch 
«n vorigem gelegen, cx officio öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden; wer nun dav- 
-uf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 14. Inn. schierskünftig an 
berahmten Licitationstermin, ans hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 22. März 1779. 
$9) ES soll deS Reinhard Homburg zu Fürstenwald feine Behausung und Baumgarten, sodann 
iftcf. Erdiviese, die Fuhrenwiese genannt, 2 Ack. Arbland vorm Dorfe am Greben Hartmann, 
2 Ack. mit dem Kurzenstücke, die Langevsiücker genannt, i£ Ack. vorm Galqenberqe, t Acker 
ronu Kopfstèiner Feld, der Griethenacker genannt, und 1 Acker im Steinkanler Feld in den 
Schladen an Christoph Neumann gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden; wer nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 21. 
Inn. schierskünftig anberahmtcn Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel 
den 22. März 1779- 
40) Es soll des Johannes Landgrebe zu Harleshausen seine 5 Hufe Land, so gnädigster Herr 
schaft zins - und zehudbar, Ack. Wiese in der Waldecke, und^i Ack. Erbland im Posche. an 
George Haarland gelegen, ex officio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; wer 
nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 2l. Jun. schiers- 
künsüz anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 25. 
Mar;' 1779. 
41) Eö soll des Haus Jacob Schweiuebrathen Erben zu Harleshausen ihre Erbwiese vorm Hoh- 
ncrodcrge die Pretheckerswiefe genannt, 1 Ack. Erbland auf der Hart am Pfarr, l Ack. im 
Todter, hanser Feld an Henr. Pape, 2 Ack. bey den Pfaffenbaumen, der Weissenstckuer Hof an 
Johannes Landgrebe, % Ack. im Flatigfeld an Conrad Kersten gelegen, samt | Hufe dem Stift 
Et. Martini zinsbar Land, ex officio an den Meistbieteuden öffentlich verkauft werden; wer 
nun darauf bieten will, der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den 2t. Jun. schiers- 
îünftig anberahmten Licitationstermin, auf hiesigem Landgericht angoben. Cassel den rzten 
März 1779. 
tzr) Es sind zwey Garten vor dem Leipziger Thor, einer am Bettenhäuser- und der andere am 
sogenannten grünen Wege gelegen, gegen annehmliche Gebotte aus freyer Hand zu verkaufen.. 
4Z) Der Hr. Pfarrer Hartwig zu Milsungen ist gesonnen nachstehende Grundstücke in und vor 
Oberkaufungen, als: 1) ein Wohnhaus an Ludcwig Amelung und Jacob Noll, 2) zwey und 
einen Halden Acker Wiese vor dem Gehege an Henrich Bernhard, 3) ein Stück Grabeland 
im Stechgarten an Christoph Hildedrands Rel. gelegen, entweder gegen baare Bezahlung oder 
gegen sichere Hypotbec zu verkaufen; wer Lust hat diese Grundstücke entweder zusammen, oder 
mir Stücksweise zu kaufen, kann sich entweder beym Kaufmann Hr. Strube in Cassel, oder 
beym Hr. Pfarrer Hartwig zu Milsungen selbst melden nutz sein Gebot thun. 
44^ Nachbem zum Verkauf des zur Le Fortischen Coucurs Masse gehörigen, und vor dem Weissen- 
sieiner Thor gelegenen Lefortischen langen Fabrique-Gebaude nebst zugehörigem Platz, zweyen 
Brennofen und Schoppen, ein nochmaliger Termin auf den ^ten May 3. c. angesetzet worden; 
so haben diejenigen, welche über das bereits darauf geschehene Gebot derer 550 Rthlr. ein 
mehrerrs zu geben Lust haben, sich auf Fürst!. Berg-Departement Vormittags io Uhr in ter- 
L st xnino
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.