Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1778)

m ' 2-tes Stuck. 
/ 
strrrrosK MwmLWrw em Mr-aLbnmkstl und wvlleu- va'ss iyv in. xràs-.tzàwwà wr 'Utit auf 
hiesigem Stadtgerichte zu gewöhnlicher Gcrichtssiunde entweder selbst in Person , oder durch qe* 
nugsmn Bevollmächtigte ohnauEerdlich rrnd m allem inlìruLì erscheinet, darin eure habende For 
derungen sofort derBehvrde liquidiret, und was sich sonsten nach Maas der neuen Prcceß- und» 
sonstigen Landesherrlichen Ordnung gebühret all krotovolkmr verhandelt und vorstellige machet,, 
mit der ausdrücklichem Verwarnung-, ihr erscheinet und thut solches alles oder nicht, daß ihr 
alsdann bey; diesem Couours weiter nicht gehöret',, sondern ein vorallemahl gewiß präcludiret,. 
und auf derer geschickt erscheinenden Credrrornm förmlichss Anrufen- in der Sache ferner erge-- 
Yen und erkannt werben-,soll.. 2&.Ls. East:{dan 29« Dec^ rnr- 
Bnrgemneister und Rach daftlbst:. 
«) Nachdem auf Anmelden verfchrrdeaer sich augögebener Ereditoren. des in America verstorbenem 
Capitarne Hopfners vom hoch!. Regiment Erbprinz,. Terminus zu Liquidation des Defuncti-, 
hinterlassenen Schulderi auf Montag den 9ten Merz a. fi. anberaumt worden ; sw wird solches' 
sowohl denen sich gemeldeten mithin bekannten als unbekannten Ered-.toren hierdurch bekannt 
gemacht,, um im sothcurem Termin zu gewöhnlicher Morgenszeit auf Fürsill. Krirgs-àllègn Ex- 
pedrrstude entweder in Person oder durch hinlänglich Bevollmächtigte unausbleiblich zu erschei- 
ncn> was sich gebühret, nebst Production der Original-Schuldscheine und sonstigen Urkunden-, 
Lcì .prowLollunr vorstellig zu machen- und darauf rechtlicher Erkünn tu iß,. im AusbleibungsfM 
«ber der Präclusion bey diesem Liquidaàrs-Geschäft zu gewärtigen. Cassel den säten Dec.. 
*777i- 8ürstl. Hessisches Rriegs-Lollcgium hier.selbft». 
77) Nachdem, das Liquidatronsgeschäste mit denen in der verstorbenen Fürstll Sängerin Magdalene' 
- Felici D'iuzeo Debitsache sich gemeldeter' Credikvren völlig geendigt, und nunmehro zum ver 
fahren super priorimte tenmiuu8 psremtoriu8 a£ praeGliisiviis aus Dienstag den 17. Febr. a..fi. 
anbrrahmt ist; sv wird solches sämtlichen Crevitortbus hierdurch bekannt gemacht, um in prae- 
6xo dir Nothdurfv zu verhandlen, und ihr Vorzugsrecht ordnungsmäßig zw deduci ren, im Au-- 
rückbleibnngsfall aller zu gewärtigen-, daß nach der vorläufig entworfenen Collocarlo» in dev 
Sachew allenchaiben verfügt, werden soll' Wl R- Cassel, den- 20; Decemb. 1777.. 
8. 6> Hdf-Gericht daselbst-. 
K) Nachdem- der allhier ohulaugst verstorbene- Pasthalter Johann Franz Hundertmark eine alleini 
Ansehen nach sein Vermögen übersteigcnde Schuldenlast contrahirt hat, und man tallero dem 
8t3lu,n sörtvOLum et psilivorunu gründlich-zn untersuchen-, vor nöthig si'ndet; als werden aller 
. und jede,, welche an dem obgedachten Hundertlnark. etwas zu fordern haben, hiermit dergestalt 
«lliàlrter et perennarle vorgeladen, daß sie Donnerstags den I9ten Merz ». c.früh y Uhr auf 
hiesigem Rathhause ohnfehldar erscheinen, ihre Schuldforderungen zu Protocvll anzeigen, und- 
durch- Beyllringung ihrer darüber in Handen habenden Urkunden zugleich- gebührend begnni-- 
den , und darauf-dem Befinden nach und in Derwerfiing eines gütlichen Vergleichs, rechtli 
cher Erkänntniß', so wie im Aurückbleidungsfall des gesetzmäßigen Verfahrens in ihrem Unge- 
yorsami und dev völligen, Präclusion sich gewärtigen sollen.. Hofgeismar den Ltcn Jan: 1778-. 
Zürstll Heßisches Amt und Stadtgericht daselbst- 
V e u k au f' - S a- ch tmv 
rss Es soll, öeS Fohanues Lèist et- ux. mollo deren Eidam Henrich' Koch und dessen-Ehefrau zm 
Märtinhaaen ihr Haus und-Hof, ex oñicio an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden;; 
wer nun darauf bieten will , der kann sich in dem dazu ein für allemahl auf den-yten Februar.. 
schierskünftig anberah-nten Licitationstormin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den ztrn 
2ñ«ttñt L7.7K.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.