Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

Lafselische 
Policey- und Lommmen-Zeitung. 
PRtVILEGIO. 
4 - 
Stück. 
I. Citatio Edictalis. 
«) C?\*$ Durchlauchtigsten Fürsten und 5?errn, Herrn Friedrichs, Landgrafen zu Hessen, Für- 
flcn zu Hersfeld, Grafen zu Catzenellnbogen, Dietz, Ziegenhayn, Nidda, Schaumbur- 
und Hanau, rc. rc- Rittern des Königl. Groß-Britannischen Ordens vom blauen Hosen- 
Band, rc. rc. Sr. Hochfürstl. Durchl- zu Dero nachgesetzten Regierung Wir verordnete Präsident» 
Cantzlar, Vice-Prasident, vice-Cantzlar und Rathe: Fügen zu wissen, daß Wir über des verstor 
benen Kriegs.' und vomainen-Rath Eulners Vermögen, da solches zu Bezahlung seiner Schulde« 
nicht hinreichet, den Concurs-procek erkannt haben. Wir citiren, heischen und lade» dahero Euch 
Eulnerische creäirores sämtl. von Amts-Gerichts.'und Rechtswegen, ein für allemal hiermit, und 
wollen, daß Ihr in dem ad liquidandum auf den i7te« Martii a. suk. anberahmten Termin, als wel 
chen Wir Euch vor den isten, 2ten und zten Gerichtstag peremrorie ansetzen und bestimmen, a«f 
hiesiger Fürstl. Regierung zu gewöhnlicher Gerichtsstunde, Morgens um g Uhr durch genugsam be 
vollmächtigte Anwalde erscheinet, was sich in pun<Io Uqutdrricrnis mrd sonsten der hiesigen krocelr. 
Ordnung nach gebühret, vor der dazu verordneten Commission zukrorocoll verhandlet, und darauf 
rechtliche Erkenntniß gewärtiger, mir der Verwarnung, Ihr thut solches also oder nicht, daß gleich, 
wohlen fortgefahren und gegen die NichterschieueNe, die Pr*dnsion erkannt werden soll. Wornach 
Ihr Euch zu achten. Urkundlich des beygedruckten Fürstl. Regierungö-Insiegels. Gegeben zu 
Cassell den Zvsten November 1767. ... 
H. Verpacht-Sachen. 
jk cm,tÄ< # wegeil besonderen vorgefallenen Umständen die auf. den sgtetr currenr. vestgestellte Ver 
steigerung des hiesigen Herrschaftlichen Vorwerkes, der Schaafhof genannt, nicht vor sich gehe« 
kan, sondern nothigenfqlls ein anderer Terrrüu ausgeschrieben werden wird^ Als bleibt solches dem 
Public-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.