Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

Lasselische 
Polttty- und Lommercleu-Zeitung. 
Mit Hoch-Fürstlich Hessischem gnädigsten l?LlVll-LQI0. 
1 / 68 . 
Jahr. 
38!2 
Stü ck. 
Montag den 19- September. 
I. Verordnung. 
Wir zwar Unsere getreuen Unterthanen in der ihnen nach der Verordnung vom -|§ May 1741. 
¿L J obliegenden Ersetzung und Reparation desjenigen, das bey den Garnisonsregimentern ohne 
der Leute Verschulden verderben oder wegkommen nichte, bisher so viel möglich zu erleichtern 
gesnchet; So finden Wir dennoch nöthig die vorgedackte Verordnung zu wiederholen, und gnädigst 
zu erklären, daß nämlich dasjenige, was ohne der Lerne Verschulden am Gewehr, so wie an der 
Montirnng, es sepe beym Exerciren oder auser dem, schadhaft wird, der Qnartierstand jeder Com- 
pagaie wieder repariren lasse, und daher die Kosten aufdenselben nach Proportion der Mannschaft, 
welche jeder Ort zu halten hat, voll dem Beamten vertheilet werden. 
Dagegen es nach mehrerwehnter Verordnung dabey ebenfalls sein Verbleiben hat, daß die Leute dasje 
nige, so durch ihre eigene Schuld oder Nachlaßigkeit Schaden nimmt oder gar entkömmt, welches 
von dem Beamten mit Zuziehung eines Officiers behörig zu untersuchen ist, auf ihre eigene Kosten 
wieder arrschassen und repariren lassen sollen. 
Damit jedoch die Gemeinden nicht ohne Noth und über die Gebühr beschweret werden: So haben Un 
sere Garnisonsregimenter den Leuten nachdrücklich einzubinden, mit dem Gewehr vorsichtig umzuge- 
gehen und darauf zu sehen, daß solches nicht durch Nachlässigkeit oder gar mnthwilliger Weife zer 
brochen oder verdorben, und solches hernach der: Gemeinden zu repariren aufgebürdet werde; Die 
Reparationen auch nicht ohne Noth, und, nöthigen Falles, mit möglichster Kostenerspahrnng ge 
schehen , daher die Arbeit vorher wohl bedungen und der Beamte mit dazu gezogen werde. 
Unser Kriegs-Collegium hat demnach solches nicht allein den Garnisvnsregimeutern, sondern auch den 
Beamten bekandt zu machen, und darüber, daß ihm nachgelebet werde, zu halten. Gegeben irr 
Unserer Residenz Cassel den 2ñten August 1763. 
Friedrich L. z> Hessen. 
Vr. Althaus. 
II. Citado Edictalis. 
r) Wilhelm Grunewald und Heinrich Keulmaim, beyderseits von Iba, Johannes Hagelganß 
senior, von Obernsaul, Johann George Zülch von Rönshausen und derer» Weiber und Kin 
der,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.