Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1768)

gWs ( »6z ) iW? 
sari! Meisterlins Nachlassenschaft den Concurz erkannt, und mir per Kestn'pkum vom 2. hujus gnädl's 
und Hochgeneigt befohlen, solchen förmlich zu eröfnen und die Edictal - Citaciones zu erlassen: So 
wird solches hiermit jedermänuiglich bekannt gemacht, und alle diejenige, welche auf diese Meister; 
linische Nachlassenschaft einigen Anspruch zu machen vermeynen, Kraft dieses ckiret, in deme ad 
liquidandum auf ^lOJitag den 12. Septemb. schierskünftig üli) prLjudieio anberahmtem Termino Vor- 
mittags 9 Uhr allhier coram Lommiñiooc entweder in Person oder durch genugsam bevollmächtigte 
Anwälde zu erscheinen, was sich in punsto Liquidationis mib sonsten der Proceß-Ordnung nach ge 
bühret, ad^rorocoilum zu verhandeln und darauf rechtl. Erkantniß zu gewärtigen, mit der Ver- 
Warnung, daß gegen die nicht erschienene mit u . Prsdusiou ohnfehlbar verfahren werden solle. 
Wanufried der; ll- Inrni 1768. Theop. Christ, Becker, D. Vi g- Commistionis, 
IV. Verkauf- Sachen. 
1) Es soll des Johannes Seegers zu Simmershausen seine 7 Sechszehntel Hufe Land, wovon dessen 
Schwester das Gegentheil hat , ex oñido an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden. Wer 
darauf bieten will, der kan sich in dem dazu ein für allemal auf den 15- Aug. schierskünftig anbe- 
rahmten Lidtations »Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 30. May 1768. 
2) Es wollen des verstorbener; Kramer Siemons und der verstorbenen Hran Capital« Hatzfeld hinten 
lassene Erbe«; ihre allhier in der obersten Ziegengasse zwischen dem Bürger und Huf-Schmitt Voge 
ley und der Wittib Kochin gelegene Behausung verkaufen, und sind berdts noo Rthlr. irr Casli- 
Wehrung darauf gebotten worden; Wer nur; denen Minóreme» zum Besten ein mehreres zu ge 
ben gesonnen , der wolle sich bey dem Hr- Stadt Estuario Vaier allhier in der Unter-Neustadt in 
des Rathsverwandten Hr. Bechts Behausung melden. Cassel den 21. Jun. 1768. 
2) Es soll des verstorbenen Marställer Christoph Butzbachs nachgelassenen Wittib Behausung alhier fo 
der Unter-Neustadt in der langen Schenckelgasse, zwischen dem Beckermstr-Hartmann und Ben- 
dermstr- Rehmüller gelegen, desgleichen deren Garten allhier vordem Uuter-Neustädterthore im 
faulen Wege, zwischen der Fr: Wittib von Rhoden und den Meuerischen Erben gelegen, von Obrig 
keit und Amts wegen an den Meistbietenden verkauft werden; Wer nun hierauf biethen will, kan 
sich Donnerstags den 15. Septembr. schierskünftig , als welcher ein für allemal pro termino dazu 
bestimmt ist, vor hiesigem Stadtgericht zu gewöhnlicher Gerichtsstunde angeben, sein Gebott thun, 
und auf den letzten Glockenschlag derer 12 Uhr sich der ohnfehlbaren Adjudicaron gewärtigen. Sign. 
Cassel den 4 Julii 1768- e „ 
á) Es sotten des Wollradt Reinmanns von Harleshausen folgende Grundstücke , als i Viert. Hufe 
Land, so gnädigster Herrschaft zins- und zehndbar. 2) i und i halb- Acker Erbland auf der Mond- 
scherme an Wollrad Hillebrands Rel. 3) 1 und 1 halb. Acker im Posche, an Joh. Landgrebe. 4) 
i und i halb. Acker anfdem Gilhäuserfelde an Henrich Reinemann- 5) 1 halb. Acker auf dem Ber 
ge an Gerhard Deichmann gelegen , ex ostido an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden; 
Wer nun darauf bieten will, der kan sich in dem darzu ein für allemal auf den 30. August 
schierskünftig anberahmten Lidtations - Termin auf hiesigem Landgericht angeben. Cassel den 14. 
5)^Es wollen des verstorbenen Cammer-Secretarii Dillings nachgelassene Erben allhier ihre am Markt 
stehende Eckbehausung um eine gewisse Summe Geldes verkaufen , und sind bereits darauf 3000 
Rthlr. geborten; Wer nun ein mehreres bieten will, wolle sich bey ihnen allhier melden; Es kan 
auch allenfalls ein Capital darauf stehen bleiben. . , , 
f}) Des Hrn Registrator Bachmans hinterlassene Erben wollen ihr Haus in der obersten ^wgengasse 
zwischen dem Hufschmittmstr. Vogeley und dem Schneidermstr. Grabo, anden Meistbietenden ver- 
7) Des verstorbenen Pfarrer Ehren Ursinius zu Wolfershausen hinterlassene Wittib und Erben wollen 
zu dem Ellenberg Amts Milsungen ihr Wohnhaus nebst Scheuer und dabey gelegenen Gras- und 
Gemüs-Garten an den Meistbietenden gegen baareCasta-mäsige Bezahlung verkaufen; Wer nun dar- 
anf zu bieten Willens ist, derselbige kan sich bey obbenahmter Wittib und Erben oder bey dem Schnet- 
dermstr. Andreas Kapser allhier in Cassel melden, die conditio«» vernehmen nnd se»n Gebott thun.. 
* 2, v)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.