Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1763)

C 43* ) <Sä3 
4 ein vor allemahl anberahmt, und die desfalß erforderliche LdiLbal-eitationss erlassen wor 
den. So wird solches dem kudlico zur gleichmäßigen Nachricht hierdurch zu dem Ende 
öffentlich bekam gemacht, damit alle diejenige, so an gedachtem General-Major von der 
Malsburg Forderungen haben, in vorbestimbten Termin, den zoten Januar« a, f. auf 
hiesiger Regierung ohnsehlbahr erscheinen, was sich in pto Liquidation« und sonst, der 
Fürst! Heßischen Procesz-Ordnung nach, gebühret, verhandeln und darauf rechtlichen 
Bescheids gewärtigen; Mit der Verwarnung, daß gegen die Nicht-Erscheinende in P ra> 
fixo mit der prxclusion, und sonst allenthalben weiter nach Vorschrifft derer Rechte und 
hiesigen Landes-Ordnungen, verfahren werden soll. Wornach sich zu achten. Signa- 
mm Cassel! den 4ten Octobr. 176z. 
5 ürstl. Hessische Regierung daselbsten. 
H. Sachen, so ausserhalb Cassel zu verpfachten seynd. 
1) Nachdem auf gnädigsten Befehl die in der Neu-Stadt zu Rheinselß gelegene (Üasetnen 
gantz oder zum theil an den Mcinstbiethenden verpflichtet werden sollen; Als wird solches 
sowohl denenjenigen pabriquancen, die sich bereits deshalb angegeben haken, als allen 
und jeden so darzu weiters Lust tragen, hierdurch bekannt gemacht, um sich bey dem6e- 
neral-Lieutenant und Louverueur von Wultginau zu Rheinfelß längstens vor Ablauf die 
ses Jahrs zu melden, daselbst ihr Gebott zu thun, und darauf Bescheids zu erwarten. 
Cassel den 27. Octobr. 176z. 
Fürst!. Hessisches Rriegs, Collegium hierselbstcn. 
2) Es sollen die, zu denen HeinischenBurg-undMann-Lchn-Gürhern vor der Stadt Tren 
delburg gehörige Comributions freye 72s Acker 2 Ruthen Land, und 16^ Acker Wiesen/ 
welche ehedem der Posthalter Feldner, bis dcnlehtverflcssenen Petritag aber, dieses Jahrs, 
derBurgemcisterJohannes Schumacher, benebst Philip Grass undÄndreasWagner zu 
Trendelburg, in Pfacht gehabt, an andere hinwiederum, auf gewisse Conditiones und 
Jahre verpachtet werden, und können sich die Liebhaber bey denen Gebrüdern Hein zu 
Cassel deswegen melden. Zngleichen wer da Lust haben sollte, den vormahlig-Falcken- 
bergischen Burg-Platz in der hintern Straffen, an des Herrn Metropolen Hoffeditz 
Garten gelegen, zu dergleichen Gebrauch zu miethen. Cassel den uten August 176z. 
bl. A. Hein & Confbrten. 
z) Nachdem der Conductor Fischer dem Herrschafftlichen Guth zu Elferöhausen Amts Mil 
sungen nicht weiter vorstehen und solches bis zu Endigung seiner Pfachtzeit nemlick bis 
Petritag 1766. ihm nicht gelassen werden kann, vielmehr relolvirt worden, daß dasselbe 
auf seine Gefahr von Petritag a. f. an, auf zwey Jahre an einen andern tüchtigen Psach- 
ter eingegeben werden soll, hierzu aber ein nochmahliger rerminus licitationis allhier aus 
Montag den 9ten Januarii des nächstbevorstehenden Jahres anberahmet worden. Als 
wird solches dem publica dahin bekannt gemacht, daß diejenige, welche das Guth auf 
gedachte zwey Jahre vorbeschriebener mästen zu übernehmen gedencken, sich ermclten Ta 
ges auf Fürstlicher Kriegs-und DomainemCammer allhier einsinden, mit hinlänglichen 
Atteste-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.