Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1760)

<Lut 9 ( 204 ) (L&3 
10) Es wollen des Hrn. Regierungs - Registratoris Appelius, nachgelassene Erben, ihre i« t 
der untersten Ziegengasse, zwischen der FrauSecretair Kanngiesserin und dem HrnObrisil. ^ 
von Papenheim, gelegene Behausung, an den Meistbietenden, gegen baare edictmäßige- 
Bezahlung, verkauffen und sind über voriges Gebott derer 1800 Rthlr. ? Rthlr. mehr 
und nunmehro 1805 Rthlr. gedotten worden. Wer nun denen Erben zum Besten ein 
mehreres geben will, kan sich bey ihnen selbst, melden. 
IV. Sachen, so in Cassel! zu vermiethen stynd. 
1) Ein in der Fisch-Gasse, gelegenes räumliches Vorder-Hauß, mit Küche, Stallung M 
Kulschen-Remise, stehet zu vermiethen. Der Zerleger gibt Nachricht. 
2) Bey dem Becker-Meister Kniest, in der Möller-Straffe, sind zwey Logimenter, Hin 
ten hinaus, zu vermiethen, und können auf Johanni bezogen werden. 
3) Auf der Oberneustadt, in der Knauffischen Erben Behausung, in der neuen Straffe', 
ist die gantze zte Etage, wobey räumlicher Platz, vor 6 Clafftern Holtz zu legen, nebß 
V. Personen, so Bediente verlangen. 
i) In ein ohnweit Cassel!, gelegenes Landhauß,wird eine Weibspersohn, von gesetztenIah- . 
ren, welche mehr gedienet und ihres Wohlverhaltens halber Attestats vorzeigen kan, so 
dann die großund kleine Wäsche, vollkommen versteht, mit tauglichem Nähen und Bü 
geln, allenfals auch einen Zopf flechten und Wulst auszusetzen, desgl. mit Bohnen und 
Reinhaltung der Zimmer, umzugehen weib, gegen billigmäßig jährlichen Lohn, sogleich in 
Dienst verlangt. 
. vi. Personen, so Dienste verlangen. 
1) Ein schon beständiger Mensch; welcher im Schreiben und in der latinit« erfahren, su- , 
chet emploirt zu werden, als Informator. Der Verleger gibt Nachricht. 
VII. Personen, so Capital«'« auszulehnen gesonnen. 
r) Es sind 8O0 Rthlr. Pupillen-Gelder, gegen gerichtliche und sichere Hypothec, auszu. 
lehnen. 
2) ioOo Rthlr. in jetzigen Geld-Sorten, stehen zu s- auch nach Beschaffenheit der Hy. 
pothec. gegen 4 pro Cent sogleich , auszulehnen. 
3) sOO Rthlr. an Sächsisch- und Preussichen 5 stücken, find aus sichere ^pvckiec, zu ver- 
lehnen. 
4) 400
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.