Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1759)

Qti3 C 13) 
2) Ein $dnn 6 t>m'fc&MCapitaine vom Postischen Infanterie Regiment, verlanget einen firn-r 
M Machen, in Dienst, welcher das Kochen nur in so weit, als es für einen Officier 
in Campagne erforderlich ist, verstehet, und wegen seines bisherigen guten Verhaltens At- 
testata beybringen kan. Solte sich hierzu jemand finden, so hüt er sich zu Fritzlar im 
Posthause, anzugeben. 
V. Personen, so Capitalia aufzunehmen gesonnen. 
i) Es verlangt jemand, ein Capital, von 4 bis 500 Rthlr. gegen Gericht!. Obligation, 
auch allenfalß die Hypothek jtatt der Interesse, bewohnen zu können. Der Verleger gibt 
Nachricht. 
VI. ^oMcätion von allerhand Sachen. 
1) Es wollen des verstorbenen Hrn. Ober-Bereuther Wühlers, nachgelassuie Kinder, ver 
schiedene Mobilien, bestehende in Silber, Juwelen, Linnen, -Zinn, Kupfer, Meßing, 
Höltzerwerck und dergleichen, an den Meinstbietenden, gegen baare edictmäßige Bezah 
lung, öffentlich verauctioniren. Wer nun dav-.n etwas zu erstehen Lust hat, wolle sich 
Montags den i sten Januarii in der Rauschischen Behausung in der untersten Marckr- 
gaffe, Nachmittags um 1 Uhr, einfinden; Anbey dienet zur Nachricht, daß die erpan- 
bcne Sachm jedesmahl des and rn Morgens abgehvhlt, widrigen falls selbige auf des 
Käufers Kosten nochmahls ausgebotten werden. 
2) Es sollen heute Montag den 8ttn Januar» und die darauf folgende Tage Nachmittags 
um 2 lihr, in des verstorbenen Gärtner, Abraham Bourgignon Behausung all hier un 
term Weinberge, aiierhand MeubleS und Effecten, an verjchiedenem Silderwerck, Zinn, 
Kupfer, Meßmg, Eisen, Manns-und Frauens-Kleidungen, Tisch-Bett, und ungemacht 
Linnen, Bettwerck, Schrancken, Tischen, Stühlen und sonstigem Hauß-Geräthe, durch 
öffentliche Auction, an den Meinsibittenden gegen baare und edictmäßige Bezahlung, ver 
kaufst werden. Wer nun auf ein oder das andere zu biethen Lust hat, kan sich bem ldten 
Tages zu bestirnter Zeit, dasilbst einfinden, anbey dienet zur Nachricht, daß die erstan 
dene Stücke, welche des andern Morgens gegen die edictmäßige Zahlung nicht abgehoh- 
let werden, auf des Käufers Gefahr und Kosten, die folgende Tage anderwärts auege- 
hotten werden sollen. Cassel den 20. Decemor. 1758. ^ 
X iL Butte, vig. ConuniiT j 
3) Es will der ist er des Raths-Verwandten Hrn. Johannes Köhlers, nachgelassene Er 
ben bestellte Cursor, deren Kraam-Waaren, als feine Tücher, Sammet, Blyfch, 
Schechür und dergleichen, wie auch gold-uno silberne Borten, durch eine öffentliche 
Auction, gegen baare edictmäßige Bezahlung, an den Meistbietenden, verkauften. Wer 
nun davon etwas zu erstehen Lust hat, wolle sich Montags den 22ten Januar» Nach- 
B 3 mittags
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.