Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1759)

2 ) & 
( 164 ) 0x3 
V. Personen, so Bediente verlangen. 
r) Bey dem Heßischen Kriegö-LommiilariLt, werden noch einige Knechte, so mit guten 
Attestats üerfejjieti, verlanget. Wer darzu Lust hat, kan sich bey dem Herrn Oder-Kriegs. 
Lommillario Schmidt, bey der grossen Kirche wohnhaft, desfulö melden. 
2) Ein junger -und im Rechnen und Schreiben hinlänglich erfahrner Mensch, welcher 
mit guten Zeugnüßen versehen seyn muß, wird gegen guten Gehalt sogleich in dienst begehrt. 
3) Ein gewisser Officier, verlangt einen guten Kutscher, welcher ohnverheurathet und mit 
4 Pferden auf dem Bock, in Riemen fahren kan. 
4) In einen gewissen Haußhalt, wird eine Magd, entweder sogleich oder auf Johanni, in 
Dienst, begehrt. 
?) Auf dem Lande, s Stunde von Cassel, wirdein geschickter Gärtners Pursch, ledigen 
Standes, begehrt, welcher vornehmlich die Gemüß-und Obst-Garten wohl verstehet, 
zugleich auch von Unterhaltung einer Orangerie und der Blumen-Gärmerey, einige Känt- 
nüß hat. 
6) Zn einen gewissen Haußhalt, wird eine Kinder-Magd, welche Waschen und Bügeln, 
auch etwas Nähen kan; auf Johanni, in Dienst, verlangt. 
7) Es wird auf nächstkommenden Johannistag, eine Haußhälttrin, welche mit Kochen und dem 
Milchwerck, auch sonstigen zur Land-Haußhaltung gehörigen Wissenschafften umzugehen 
weiß, und mit gutem Attestat versehen seyn muß, gegen einen billigen Lohn, auf dem 
Lande, in Dienst, verlangt; wer nun darzu Lust hat, kan sich beym Verleger melden. 
8) Es wird eine gute Amme, alhier, sogleich in Dienst begehrt. Der Verleger gibt nä- 
' Here Nachricht. 
VI* Personen, so Capitalka auszulehnen gesonnen. 
i) Es hat jemand, ein Capital von ioo Rthlr. gegen Gericht!, zu verschreibende Länderey 
und Landes-übliche Interesse, auszulehnen. Der Verleger gibt Nachricht. 
VII. Notification von allerhand Sachen. 
1) Nachdem bey dem in hiesiger Resident, sich ereigneten Fleisch-Mangel, resolvirt wor 
den, daß die hiesige Metzger-Gilde, bis auf weitere Verordnung,^ausgethan, mithin 
denen auswärtigen Metzgern, ohnverdächtigen Juden und andern Schlächtern gestattet 
seyn soll, alle Gattungen Fleisch zum seilen Verkauff, jedoch nicht über den angesetzten 
Tax, ungehindert anher zu bringen; So wird solches einem jeden den es angehet zur 
Nachricht hiermit bekandt gemacht. Cassel! den 8 ten May 17*9. 
Znrssl. Herrsche Policey-Commission, daselbst.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.