Volltext: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

-4R (*5*4) M- 
Vlll, Zremde/ so m (Laffel vom i. bis dm 7. Augusti 
inclutive ankomnien. 
Dm i. Nem-Thor: 5m6io5u§ Nette von Bremen, log. im Stockholm. 
Herr Lieutenant von Hundeishausen von Hajselbach , Item zwey Botten 
von der Kayserlichen Armée kommend ans dem Hanover. x>. d. 
tTleustàdter-Thor: KLontr.von BellerSheimauSDchlesten, log.imSchwar- 
tzrn Adler. 
Herr Advocat Lombardius, log. im Obersten Hoff. 
Künigl. Prruff. Lorporal Schmidt , p. d. 
Dm 2. r^lene Thor: Herr Schultheis Muller von Jetzberg , log. in Basel. 
Herr Ober-Ambrmann Hattdorff aus dem Hanüverilchen, log. imSchwar- 
tzen Adler. 
Herr Lieutenant Kige von Künigl. Pollnischen, und Herr Candidat Dchreiber 
von Gotha, log. im Gülden LArven. 
M-Uer-Thor: Herr Schultheis Kersting, log.im Rohten Mantel. 
Herr Lieutenant Schumacher, und Herr Fendrich Hoffmann von Künigk. 
Dahnischm, p.d. 
Neustâdter^Thor: Herr Hoff-Raht Pfau, log. bey Herr'Liceà Buch. 
Herr Graff von SolmS, Herr Wachtmeister ButhvonKàPreuff.p.d. 
Herr ^etziàror àgelein von Aroltzerr, log. in der Sonn. 
Dm r. tteue.Lhor: Herr Cammer-Raht Meyer, log. im Stockholm. 
Herr Renrhmeiffer Hilchen , Fr. ProfeiTorin Homberg von Marburg, log. 
bey der Frau Regierungs-Rahtin Loclclà. 
Myller-Thyr : Cinc Estaffetta von West-Uffeln. 
Herr e^axitain von Munchausen von hier. 
Nevstâdter-Thor : Herr Professa* Walther, logm Basel. 
Studiofus Hrineck, log. im Schwartzen Adler. 
Herr Renthmeifter Schantz, p ci. 
r^lonsr. von Dchulenburg, log. jti Stockholm. 
Dm 4. k7eue,Thor: Herr Qber-Ambtmann von Feldheimb auS dem DarW 
stàdnschen , log. im Stockholm. 
Herr Qder-Vorsteher von Urff, nebst Herr Vogt FuhrhanS, log. imHa'ys 
ner-Haus. 
Herr Advocat Waldtfchmitt selb zwey ausWildungen, log. in Basel. 
Herr Forft-Verwalter Knoll, log. bey Herr Lieutenant von der MakSburg. 
Herr Prosessor Homberg , log, bey der Frau RkgierungS- Rahtm Godd*in. 
mtu
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.