Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1733/34)

(2Zs) M- 
Hl. Pevsohnen/so Dienste suche», 
i.) ESsucheteine WrivS-Person, die in durchbrochener KDrselllen-Arbeit, Nä 
hen, Sticken und anderen Dachen wohl exercirr ist, und bey acht Jahren als 
Cammer-Mägdgengedienet, dergleichen Dienste, 
r.) Zwey Schneider offeriren ihre Dienste als Laquayen, welche im Rechen und 
Schreiben etwas erfahren sind. Wer nun zu diesen odbmuldelen Personen 
Lust hat, kan sich bey dem Verleger melden. 
iv. Notifikation von allerhand Sachen. 
1. ) ES sollen nächstkünfftigen 7ten Augusti zu Oldendorfl die Herrschafft?iche 
Weser-Zölle zu Rumbeck und Rinteln an den Meistbietenden verpfachlct wer 
den. Wem hiermit gedient, kan sich in obigem Termino daselbst angeben. 
2. ) Wer etwas in der Leyh-Lanco versetzet hat, das üb^r die gejetzte Zen gestan 
den, der wolle solches in dieser Woche noch einlösen, oder die verfallene ln- 
rerelle abtragen, wiedrigenfals werden die versetzte Effecten Den jienAuguili 
des Nach-MittagS um r.Uhr auffdem Bau öffentlich verkaufst werden. 
;.) Es wird dem Eublico hiermit kund und zu wißen gemacht, daß ohmaugst zu 
Rernbach im Gericht Caldern AmbtS-Mardurg eine schöne Schiffer-Gru 
be entdeckt worden , wobey sich auch ein Bruch anzeigt von Marnior, welcher 
wann er?olirc wird, zu D'schen, Pflasterung der Eogimenterund anderen 
Sachen nützlich kan gebraucht werden. Wer hiervon etwas verlangt, der 
wolle sich zu gedachtem Kernbach angeben , allwo er nicht nur einen dtllichrn 
Preiß, sondern auch alle Beförderung zu gewamn hat. 
4. ) EinFrembderaus Dantzig,so allhier auffdem Graden bey der Frau Stein 
männin logiret , und ehisten abreisen wird, offeriret an die Heren Liebhaber 
seinen jüngstgrmtldetenexn-2 guten grünen Idee zusammen oder Pfundweise 
das Pfund 2.Gulden loszuschlagen. 
5. ) Jemand will etliche 50. bis 62. Viertel alt rein gut Kornvon Anno 17z r. 
' um einen billigen Preiß, so wohl alles zusammen, oder eintzeln, Viertel weiß ver 
puffen ; Desgleichen stehet zu verlaßen 
6. ) Ein großer neuer eisern Ofen, derzwey Stuben odereinen Saal Hitzen kan, 
wie auch ein großer neuer mrffingern Mörsel,wieget ungefehr 2 o. Pfund. 
Beym Verleger kan man sich erkundigen. 
7. ) Es verlanget jemand einen Brattnwmder; Wer solchen zu verkauffen hat, 
wolle es dem Verleger anzeigen. 
8. ) Eine vame hat zu Wildungen eine goldene Repetier- Übt mit einer gol 
denen Kette und Haken verlohnn , woran ein dreyeckichtes Pitschier von Cri 
sta!! hangt, auff dessen einen Seite ein Wapen mit drey Balcken, auff 
denen zwey andern Seiten aber zwey Devisen gestochen seyn , als 
Tonroour ced, unt> Si je suis force. Wer nun von einem oder andern 
Gg 2 Nach-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.