Full text: Waldeckisches Intelligenzblatt (1795)

' 146 m % m G 
Da unsere bisherigen Bemü- liquidirt habenden Gläubigern 
Hungen das verschuldete Johann dazu Terminus auf Mittwoch 
Christian Happifche Gut zu den iz.May dergestalt bestimm 
Benkhausen auf die bestthun- dass wer von Leztern daran evt- 
lichste Art, zur Vermeidung weder selbst oder durch einen 
des Concurses, unterzubringen, gehörig Bevollmächtigten nicht 
fehlgeschlagen sind, mithinder erscheint^ und feine etwaige 
kventuasiter von Fürstl. Regie-- Forderung begründet, von dem 
rung unterm 28. Febr. d. I. Concurö abgewiesen, und nicht 
auSerkannte Zusammenruf der weiter gehört werden soll. Kor- 
Happischen Gräüblger nicht län- dach am 24. April 1795. 
ger ausgesetzt werden kann, so 
ist zum Verkauf des Hoppjschew Fürstl. Waldeck. Amt 
Hauses und Guts, sowie den- Eiftnberz. 
ihre Forderungen noch nicht; 
Von Hochfürfflicher Kammer können Kaufliebhaber, die dre 
ist mir der Auftrag ertheilt sen Hammer als Staabeisen- 
worden, den Hoppeker Hammer Hammer fortsetzen, oder solchen 
mit Zubehör aufs Mrrstgeboth zu einer Waffenschmiede, Pa« 
§ egen baare Zahlung im 20fi. piermÜhle oder zu ökonomischen 
nß öffentlich zu verkaufenes Gebrauch einrichten wolltn- sich 
liegt dieser Hammer eine viertel an genantemTage Vormittag- 
Stunde von Millingen ,' und y Uhr auf dem Hoppeker H ^.r- 
bestchk aus dem Hammekge- mer einfinden und gegen ein 
bäude und einem Kohllchoppen, annnehmüches Geboth erwar- 
wo;u noch ein kleiner Garten ten, daß dem Meistbietenden 
gehört. Der Hammer ist zwar der Zuschlag ertheilt werde., 
einige Zeit nicht im- Gange Korbach een 23, April »?-;, 
gewesen, doch btdart ec eben 
keiner großen Reparatur Aus Kommission Hochfürstr. 
Zum Verkauf dieses HaM- Kammer: 
mers mit Zubehör habe ich 
Tagefarth auf Sonnabend den C. Gieseckenz 
LS. Merz, a, c. angesetzt, und 
Bekant-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.