Full text: Hessenland (44.1933)

97 
HeHenlanH 
Monatsschrift für Landes- «nd Volkskunde, Kunst und Literatur Hessens 
Herausgeber Dr. C. H i tz er o th, Marburg a L., Markt 21/23/24, Fernspr.2054 unfc 2055. 
Enthaltend zugleich die „Mitteilungen" des Vereins für Hessische Geschichte und Landeskunde. 
44. Jahrgang. Seft 7/8. Marburg, M\ / August im 
Jahreshauptversammlung des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde 
und des Museumsverbandes für tturhessen und waldeck in Lschwege 1933. 
Freitag, den 18. August 1933: 
15 Uhr (pünktlich) : Sitzung des Gesamtvorstandes des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde 
im Sitzungssaals des Rathauses. 
Gäste, die nicht an der Sitzung beteiligt sind, mögen einen Spaziergang nach „Lindenlust" 
vor dem Leuchtberge unternehmen (Entfernung 1 km). Abmarsch um 17 Uhr vom 
„hessischen Hofe", Marktstraße. 
20 Uhr bis 20.15 Uhr: Beleuchtung des Rittersaales im alten Landgrafenschlosse 
(jetzt Heimatmuseum). — (Vie Führung durchs Heimatmuseum findet erst am Sonnabend 
vormittage statt). 
20.30 Uhr: Begrüßungsabend im Saale des hessischen Hofes, INarktstraße. 
Kurze Vorträge mit Lichtbildern. 
1. „Die Berge der Heimat" (Lehrer Jäger), 
2 . „Burgen und Bauten der Heimat" (Lehrer Bierwirth), 
3. „Bekannte Persönlichkeiten der Heimat" (Schulrat vithmar) 
Musikalische Varbietungen. 
Sonnabend, den 19. August 1933: 
a) Geschichtsverein. 8.30 bis 9.30 Uhr: 
Führung durch Alt-Eschwege. Treffpunkt: Schloßhof. 
h) Museumsverband. 8.30 bis 9.30 Uhr im Hotel Koch: 
Vorstandssitzung des Museumsverbandes, anschließend Mitgliederversammlung. 
9.30 bis 10.30 Uhr: Besichtigung des Heimatmuseums im Landgrafenschlosse. 
11 Uhr (pünktlich): Gemeinsame Sitzung im Kasinosaale. Vortrag von Kreispfarrer Tlermont: 
„Landgraf Friedrich von Hessen-Es chwege". 
12.15 bis 13.30 Uhr: Mitgliederversammlung des Geschichtsvereins, 
ab 13.30 Uhr: Gelegenheit zum Mittagessen im kleinen Kasinosaale (preis 1.50 Jl). 
15 Uhr: Fahrt mit dem Po st auto vom Kasino aus über flue (Besuch der U) asserburg 
daselbst) nach Ivanfried. Besichtigung des Heimatmuseums und gemeinsame Kaffeetafel auf 
dem Beckerschen Berge (der Stadt gegenüber). 
18 Uhr: Fahrt mit dem Postauto über Völkershausen, Forsthaus Schlierbach nach Lschwege. 
19.30 Uhr: Gemeinsames Abendessen im Stadtpark (Trockenes Gedeck 1.50 Jl), kleiner Saal. 
20.30 Uhr: Rbendsitzung in der Fe st Halle des Stadtparkes. 
1. Vortrag (mit Lichtbildern) von Professor vr. Luthmer, Direktor der Staatlichen 
Sammlungen in Kassel: „hessische Tr acht er:". 
2. Heimaisviel: „Eschweger Brunnenfest" (Kreispfarrer Tlermont). 
3. Musik- und Gesangsvorträge (Gesangverein Toncordia und Ueustädter Kirchenchor). 
Sonntag, den 20. August 1933: 
8 Uhr: Abfahrt mit Auto von der Post. Besuch von Schloß Ivolfsbrunnen, Einkehr auf 
dem Normannsteine, Besichtigung der Stadt Treffurt. Fahrt nach Ereuzburg,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.