Full text: Hessenland (28.1914)

Hessisches Heimaisblatt 
Zeitschrift sür hessische Geschichte, Volks- und Heimatkunde, Literatur und Kunst 
Nr. 1. 
28. Jahrgang. Erstes Januar-Heft 1914. 
Das »Hessenland" erscheint zu Anfang und in der Mitte jedes Monats und kostet vierteljährlich 2 Mark, 
die einzelne Nummer 35 Pf. Das „Hessenland" kann durch die Post durch den Buchhandel oder auch direkt 
vom Verlag: Buchdruckerei Friedr. Scheel Kassel, Schloßplatz Nr.4 (Postscheckkonto Nr. 3577 Frankfurt a.M.) 
bezogen werden. — Der Preis für die dreigespaltene Nonpareille-Anzeigenzeile auf dem Umschlag beträgt 20 Pfennig. 
Inhalt. 
Seite 
Weber, Richard. Reinhard Freiherr von Scheffer- 
Boyadel (mit Bildnis) 1 
Jacob, Bruno. Aus toller Zeit . 3 
Losch, Dr. Philipp. Felix Blangini König 
Joromes Generalmusikdirektor 5 
Berlepsch, Karl Freiherr v. Frau Holle und 
der Herr Schnee (Gedicht) . 8 
Kind, Magdalene. Es steht ein Wirtshaus an 
der Lahn (Erzählung) 8 
Der Liebenbach. Federzeichnung von Otto Ubbe- 
lohde . . 9 
Hessische Totenschau 1913 II 
Seit« 
Altmüller, Karl f, An meinen Abreiß-Kalender 
(Gedicht) . 12 
Aus Heimat und Fremde: 
Hessischer Geschichtsverein (Marburg). — Hoch 
schulnachrichten (Marburg, Gießen). — Aus 
stellung im hessischen Landesmuseum. — 
Personalchronik. — Von der Apotheker- 
Kammer für Hessen-Nassau. — Aus Kassel. 
— Aus Schmalkalden. — Naturdenkmal 
pflege. — Auch ein Weihnachtsgeschenk 12 
Personalien 15 
Sprechsaal, Fragekasten, Briefkasten 16 
Der Nachdruck sämtlicher Aufsätze, Erzählungen usw. ist verböte«; tont» die Nedattion eine Ausnahme gestattet, so tote 
bei Abdruck au» dem übrige» Inhalt ist genaue Quellenangabe stet» Bedingung. 
Redakteur: Paul Heidelbach, Kassel. — Druck und Verlag: Friedr. Scheel, Kassel.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.