Full text: Hessenland (15.1901)

M 24, 
XV. Jahrgang. finITtl, 17. Ilcicmbcr 1901. 
Rauhreif vor Weihnachten. 
Das Christkind ist durch den Wald gegangen, 
Sein Schleier blieb an den Zweigen hangen, 
Da fror er fest in der Winterluft 
Und glänzt heut' Morgen wie lauter Duft. 
Ich gehe still durch des Christkinds Garten 
Im Kerzen regt fich ein füß Erwarten: 
Ist schon die Erde so reich bedacht, 
was hat es mir da erst mitgebracht! 
Stuttgart. Anna Ritter. 
Weihnacht. 
wieder bin ich Mann und Kind. 
Mit dem ersten Weihnachtswind 
Ist in Schönheit auferwacht 
Meiner Kindheit ganze Pracht. 
Jeder Traum vom Paradies, 
Das mit Thränen ich verließ . . . 
wohl mir, daß es wiederkehrt, 
wenn zu Weihnacht wird beschert! 
peimlich steigt vom Lichterbaum 
Der verklärte Iugendtraum 
In.das perz. Ich fühl' mich Kind, 
Möchte nur nach paus geschwind. 
Mberkliugen. Karl ENtSt HllOUt. 
Hu$ der hohen RDöti. 
(Aus : „11 e u e Gedicht e", Straßburg 1901.) 
Still steigt die Nacht hinab in's Thal. 
Die Welt mit ihrer Lust und Oual 
Entschläft zu meinen Füßen, 
verklungen ist, was mich beschwert; 
Doch alle, die mir lieb und werth, 
Sind nah mit ihren Grüßen. 
Ich seh die Theuern, ohne Laut 
Und doch dem Perzen eng vertraut, 
Zur Tiefe mit mir schreiten. 
Nun scheiden sie. — Die Luft geht kühl. — 
Fahrt wohl! — Des Dankes fromm Gefühl 
wird mich zur Ruh geleiten. 
Stratzburg. Christian Lchmitt. 
Cumpenlied. 
(Aus dem literarischen Jahrbuch „hessische Heimat h".) 
Lin Lumpensammler schleicht der Tod 
Die volksbelebten Gaffen hin, 
Er sucht herum in Staub und Koth 
Mit hohlem Auge nach Gewinn. 
Und was er findet, sackt er ein, 
Und was man wirft auf seinen Pfad, 
Nichts ist zu groß ihm, nichts zu klein, 
Er sammelt emsig, früh und spat. 
Lin Lumpensammler schleicht er sacht, 
von Ort zu Ort, von paus zu paus, 
Doch wie er sammelt Tag und Nacht, 
Die Lumpen sterben doch nicht aus. 
Gaffel. Wilhelm Bennecke.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.