Full text: Hessenland (3.1889)

Das „Hcjstnland", Zeitschrift für hessische Geschichte und Literatur, erscheint zweimal monatlich, zu Anfang 
und Mitte jeden Monats, in dem Umfange von 172—2 Logen Quartformat. Der Abonnementspreis beträgt gleichmäßig 
für hier und auswärts vierteljährlich 1 Mark 50 pfg. Einzelne Nummern kosten je 30 Pfg. Auswärts kann unsere 
Zeitschrift durch direkte Bestellung bei der Post, oder durch den Buchhandel, auf Wunsch auch unter Streifband bezogen 
werden; hier in Kassel nimmt die Redaktion, Zordanstraße 15, und die Buchdruckerei von Friedr. Scheel, Schloßplatz 4. 
Bestellungen an. In der Post-Zeitungsliste für das Zahr 1889 findet sich das „Hejsculand" eingetragen unter Nr. 2705. 
Inhalt der Nummer 7 des „Hessenlandes": „Glückliche Kindheit" Gedicht von Carl Schaumburger; „Erinnerung an 
Kloster Cornberg", von H. Oesterheld; „Lebensbilder von Marburger Professoren", von Friedrich Münscher, I. Johannes 
Crocius; „Hessische Offiziere", ein Beitrag zur hessischen Militärgeschichte, von I. Schwank (Fortsetzung); „Eine 
Erinnerung an den deutsch-französischen Feldzug," dem Andenken der Frau Claus, geb. Sanner, gewidmet von 
E. Mentzel; Aus alter und neuer Zeit; Aus Heimath und Fremde; „An unparteiische Leser" von H. von Pfister; 
Briefkasten. 
Glückliche Kindheit. 
»=3~ 
stört der Hin5er Spiele nicht! 
D laßt sie springen, toben, tollen,— 
Sie sind noch Menschen aus öem Vollen, 
D'rsus ungetrübtes Glück noch spricht. 
D wehrt Sem holden Scheine nie 
Von ihres Himmels gold'nen Sternen! 
Sie sollen ja sür's Leben lernen, 
Doch nicht zu früh, sch nicht zu früh! 
K trübt die reine Mäche nicht 
Von ihrer Seele hellem Spiegel, 
D'rsus Gott gedrückt sein himmlisch Siegel, 
Me'§ leuchtend sus öem Auge spricht! 
Denn wss der Mensch genossen hak 
An Meuden in der Kindheit Tagen 
Hilst ihm das ganze Leben krsgen, 
Ist für öss Alker golö'ne Ssst. 
Venn seine Kindheit glücklich war, 
Dsnn Kann sein Herz nie ganz veröden, 
Gr blickt zürück wie aus ein Göen 
And geht zum Siele still und Klar. 
Das Schicksal stürmt es nimmer fort 
Was du an Liebe früh genossen. 
Der Glückespflanze erste Sprossen 
Bewahrt das Herz als theuren Hort. 
And bist du Kindern hold gesinnt 
Das hilft dir manchen Harm verschmerzen, 
Gs beten für dich Uinderherzen 
And selbst im Herzen bleibst du Kind. 
Lark Kchaumvurger-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.